Morgellons: "Käfer" unter der Haut


 

Seien Sie gewarnt: Dieser Artikel ist nichts für schwache Nerven. Eine neuartige Krankheit namens Morgellons verbreitet nicht nur in den USA Angst und Schrecken. Als Ursache vermutet man Chemtrails und/oder genmanipulierte Nahrung..

Von: Benjamin Seiler

Sie schrie aus Leibeskräften. Ihr Rücken fühlte sich an, als würde er von Hunderten Bienen zerstochen. Sue Laws saß im Keller ihres Hauses, wo sie noch am Computer für die Firma ihres Ehemanns Tom arbeitete. Aufgeschreckt rannte dieser die Treppe hinunter und stürzte zu ihr hin, um Sue das Hemd hochzuziehen. Doch da war nichts. Weil Sue ihm nicht glaubte, bedeckte Tom ihren Rücken mit Klebeband und zog es vorsichtig wieder ab. Anschließend betrachteten sie es unter dem Vergrößerungsglas. „Jetzt entdeckten wir sie. Das Klebeband war voller winziger roter Fasern“, erinnert sich Sue an jene Nacht im Oktober 2004. Natürlich dachten die beiden, es müsse sich um Kleidungsfasern handeln – obwohl Sue gar keine roten Kleider trug.

Im Verlauf des nächsten Monats wurde Sue von immer stärkerem Juckreiz heimgesucht. Jede Nacht schienen Tausende von winzigen Käfern unter ihrer Haut herumzukrabbeln und sie zu stechen und zu beißen. Schlafen konnte sie nicht mehr. Hatte sie Flöhe? Sue und Tom rissen vorsichtshalber alle Teppiche raus. Reagierte sie allergisch auf Schimmel? Die beiden entfernten alle Tapeten, sandstrahlten Wände und Böden, engagierten einen Kammerjäger.

Jeden Morgen war Sues Hälfte des Bettlakens mit körnigen schwarzen Punkten bedeckt. Dann entdeckte sie Blutströpfchen, die aus ihrer Haut zu quellen schienen. Sie waren überall. Das Bettzeug täglich in Ammoniak zu waschen half gar nichts. Bald brachen auf ihrer Brust, ihrem Nacken und Rücken, an Armen und Beinen und sogar im Gesicht schmerzhafte gallertartige Läsionen auf, die einfach nicht ausheilen wollten. Stundenlang stand Sue unter der Dusche, badete in Essig und Meersalz, bedeckte ihren wunden Körper mit Babypuder. Vergeblich. Ihre Gelenke begannen zu schmerzen. Ihr Gedächtnis ließ nach. Das Haar begann auszufallen und die Zähne zu faulen. Aus Angst, Menschen anzustecken, ließ Sue niemanden mehr ins Haus und ging selbst nicht mehr vor die Tür.

Die 47jährige Kosmetikerin Lalani Duval läßt ihre Enkel seit über einem Jahr nicht mehr in ihre Nähe, seit das pausenlose Jucken anfing. Dreimal wollte sie sich schon eine Kugel in den Kopf schießen. „Jede Nacht reinige ich mein Bett sechsmal mit dem Staubsauger. Das Zeug kommt wie Würmer aus meinen Augen heraus. Es ist die Hölle.“


Unbekanntes Leiden


Was sich wie das Script eines drittklassigen Hollywood-Schockers liest, ist bitterer Ernst. Diesmal hat die Wirklichkeit die Fantasie eines Drehbuchschreibers eingeholt, wenn nicht gar überflügelt. Zu dieser Erkenntnis gelangte auch Brigid Schulte, Reporterin bei einer der renommiertesten Zeitungen der Welt. Schultes Artikel, aus welchem obige Fallbeispiele entnommen sind, erschien am 20. Januar 2008 im Magazin der Washington Post und löste landesweit Wellen aus. Sein Titel: The Mystery of Morgellons – Morgellons, die mysteriöse Krankheit.

Knapp zwei Jahre zuvor, am 18. Mai 2006, strahlte der US-amerikanische Nachrichtensender KGW einen Beitrag zum gleichen Thema aus. Darin ging es um den Fall der Hausärztin Dr. Drottar, unter deren Haut ebenfalls „Käfer krabbelten“. Zudem, so der Bericht, würden oft „schwarze oder blaue Haare“ aus ihrer Haut quellen. „Ich dachte, mit Asbest in Berührung gekommen zu sein und daß Asbest-Fasern aus meiner Haut kämen“, erzählte die Ärztin. „Ich habe lange, dünne, haarähnliche Fasern herausgezogen, die äußerst scharf waren und meine Fingernägel regelrecht durchstechen konnten.“ Das fühlte sich an, als schneide man sich an heißem, zerbrochenem Glas. Neben diesen körperlichen Schmerzen stellte sich auch eine chronische Müdigkeit ein, und Dr. Drottar fiel in schwere Depressionen. Heute ist sie arbeitsunfähig. So wie viele ihrer Leidensgenossen.

Die großen amerikanischen Fernsehsender CNN, NBC und ABC griffen das Thema zwar auf, doch noch heute findet man auf den offiziellen medizinischen Internetseiten kaum Informationen zu der Morgellonschen Krankheit oder dem Morgellonschen Syndrom, wie das neuartige Leiden auch genannt wird. Zu seinen Symptomen gehören stechende Juckreize und das Gefühl, etwas bewege sich unter der Haut fort, so wie schwarze Körner, die sich auf oder unter der Haut bilden und Kleider zerschneiden. Hinzu kommen wunde Läsionen – auch an Stellen, die mit der eigenen Hand nicht erreicht und aufgekratzt werden können, sowie blaue, rote, grüne, durchsichtige oder weiße Fasern, die unter stechenden Schmerzen aus den Wunden hervorwachsen. „Diese Fasern sind wie biegsames Plastik und bis mehrere Millimeter lang. Unter der Haut sind sie zickzackförmig gefaltet. Obwohl manchmal so fein wie Spinnwebfäden, sind sie reißfest genug, um die Haut mitzureißen, wenn man an ihnen zieht.“ Mit diesen Worten wird ein Patient in einem Artikel zitiert, der in der Ausgabe vom 15./21. September 2007 des New Scientist erschien. Neurologische Symptome umfassen mentale Verwirrung, den Verlust des Kurzzeitgedächtnisses sowie Halluzinationen und Sehstörungen. Psychische Probleme wie Depressionen bis hin zum Selbstmord sind bei dieser Leidenspalette leicht nachvollziehbar – und belegt.

Werden Dermatologen mit Morgellons konfrontiert, haben sie meist noch nie etwas davon gehört. Oft diagnostiziert man bei diesen Patienten einen eingebildeten „Parasitenwahn“ und sie erhalten Psychopharmaka statt Antibiotika. Das Problem, so glauben die Mediziner, liege in deren Kopf, und nicht unter deren Haut. Eine häufig vorschnelle „Diagnose“, wie eine Studie an der weltberühmten Mayo-Klinik in Rochester (Minnesota) ergab: Nahmen sich die Ärzte nämlich genügend Zeit, bereits mit Parasitenwahn abgestempelte Patienten zu untersuchen, so verließen mehr als die Hälfte von ihnen das Konsultationszimmer mit Rezepten gegen reale Ursachen für ihren Juckreiz in der Tasche.

Sue Laws hatte leider nicht so viel Glück. Keiner der von ihr aufgesuchten Ärzte wollte ihr Glauben schenken. Deshalb versuchte sie sich schließlich selbst zu helfen und fand dieMorgellons Research Foundation (morgellons.org), eine Organisation, auf deren Internetseite sich Betroffene wie Sue Laws selbst registrieren können. Waren es Anfang 2006 noch 2’000 Menschen, so haben sich bis Mai 2008 bereits über 12’000 leidende Familien eingeschrieben. Experten halten diese Zahl jedoch nur für die Spitze des Eisbergs.

Die in Guilderland, New York, ansässige und von privaten Spenden getragene Morgellons Research Foundation wurde 2002 von der Biologin Mary Leitao ins Leben gerufen. Ein Jahr zuvor war die Haut ihres damals zweijährigen Sohns unter der Lippe plötzlich aufgeplatzt und es traten rote, blaue, schwarze und weiße Faserbüschel aus der Wunde aus. Diese hatte die Laborantin nur mit Hilfe ihres Mikroskops entdeckt. Mindestens acht verschiedene Ärzte konnten dem Kind weder helfen noch eine Ursache für die sich auf den ganzen Körper ausbreitenden Symptome feststellen. Während ihrer Recherchen stieß Letao auf einen Brief aus dem Jahr 1690, worin von Kindern aus dem Languedoc die Rede war, denen auf unerklärliche Weise rauhe Haare aus dem Rücken wuchsen. Diese Krankheit – was immer sie war – wurde als Morgellons bezeichnet. Fortan übernahm Leitao diesen Namen als Bezeichnung für das neuzeitliche Leiden ihres Kindes. Ob aber zwischen Morgellons von heute und jener Krankheit aus einem früheren Jahrhundert überhaupt ein Zusammenhang besteht, ist völlig offen, ja geradezu unwahrscheinlich.

Ärzte, die ihre Patienten nicht gleich als „eingebildete Kranke“ abstempelten, verordneten hochwirksame Medikamente gegen Parasitenbefall – ohne Erfolg. Manche Menschen waren so verzweifelt, daß sie sich vom Tierarzt Wurmkuren besorgten und schluckten.

Selbstverständlich gibt es Hypochonder mit einer krankhaften Angst vor Bazillen, die regelmäßig Ärzte heimsuchen und kostbare Konsultationszeit verschwenden. Und natürlich sind in manchen Fällen die aus angeblichen Morgellons-Läsionen entfernten ‚Haare‘ nichts weiter als Textilfasern oder Tierhaare, wie jene Mediziner behaupten, die Morgellons als Krankheit kategorisch ablehnen.

Behörden sind ratlos

 

Zu diesen gehörte auch der Molekularbiologe und Kardiologe Randy Wymore, der an der staatlichen Universität von Oklahoma über Krebs und Herzkrankheiten forscht. Als er im Internet auf Morgellons-Seiten stieß, wollte er diesen Verblendeten beweisen, welch kruder Idee sie aufgesessen waren. Also bat er die Betroffenen per E-Mail, ihm Proben ihrer mysteriösen Körperfasern zur Analyse einzusenden. „Er erwartete, mit Dreck, Ameisen, Fliegen oder Baumwollfäden gefüllte Beutel zu bekommen“, schreibt Brigid Schulte im Artikel der Washington Post. Und tatsächlich erhielt Wymore innerhalb weniger Tage Post aus fast allen Bundesstaaten der USA. „Obwohl sie von ganz verschiedenen Orten stammten, glichen sich die Proben auffällig“, zitiert Schulte den Forscher. „Die Textur und Schatten – ein Kobaltblau, rote Fasern, die ins Magenta gehen – waren sich sehr, sehr ähnlich. Unter speziellem Licht gaben sie alle ein Leuchten ab. Wymore verglich die Fasern mit allem, was ihm in den Sinn kam, von Pfefferkörnern bis Bluejeans-Fäden. Ohne Ergebnis.

 

 

Der Uni-Professor brachte die Morgellons-Fasern in ein forensisches Labor, damit sie dort von Spezialisten untersucht werden konnten. Was dabei herauskam, erfahren Sie im vollständigen Artikel. Obwohl die amerikanischen Gesundheitsbehörden die Krankheit nun endlich sehr ernst nehmen, tappen sie offiziell noch im Dunkeln. Wir zeigen jedoch auf, welche ernstzunehmenden Fakten Morgellons mit Chemtrails und genetisch manipulierter Nahrung in Zusammenhang bringen – und listen auf, wie man diese Krankheit alternativ therapieren kann! Den vollständigen Artikel finden Sie in unserer ZeitenSchrift-Druckausgabe Nr. 59.


Quelle: http://www.zeitenschrift.com/artikel/chemtrails-unheimliche-wolken-der-dritten-art#.VmduWysXzIU



"ZeitenSchrift" ist ein vierteljährlich erscheinendes Magazin, in dem Sie all das lesen, was die Massenmedien nicht schreiben wollen, mögen oder dürfen..


http://www.zeitenschrift.com/ueber-uns



Wer macht die ZeitenSchrift?


Ursula und Benjamin Seiler-Spielmann, zwei Schweizer Journalisten, die es 1993 überdrüssig wurden, daß sie in den gängigen Medien nur über Negatives schreiben sollten, das das Bewußtsein der Massen einzig verschmutzt, aber keinen konstruktiven Beitrag zur Verbesserung der Welt leistet. Und daß all die Themen, die sie aus privaten Studien und Recherchen kannten, kein Massenmedium drucken mochte. Heute hat die ZeitenSchrift bereits viele zehntausend Leser in der ganzen Welt.

 

 

 

 

Morgellons Research Group

Morgellons-Syndrom Forschung & Lehre

 

 

 

Morgellons Research

 

Weltweit, wahrscheinlich die umfangreichste Internetseite über Morgellons-Forschung. Hier sind alle neuen Infos zu diesem Thema zusammen gefasst..

 

 

 

 

  

http://morgellonsresearchgroup.com/

 

 

 

Morgellons Research

 

Die beste Zusammenfassung im deutschsprachigem Raum über Morgellonskrankheiten: M-R-O Ursachenforschung und Selbsthilfegruppe Morgellons - Synthetische Fasern, in/aus der Haut wachsend.. 

 

 

 http://www.morgellons-research.org/morgellons2/chemtrails2.htm

 

Eine der besten Seiten, die ich zu diesem Thema gesehen habe, eine unglaublich gute Arbeit von Marc Neumann, der leider selbst zu den Betroffenen dieser Krankheit der <Neuen Zeit> gehört.

 

 

 

 

Weltweite Fälle von Betroffenen laut RMO Umfrage:

 

 

Synthetische Fasern - in/aus der Haut wachsend !!

 

Weltweit geschätzte 150.000 bis 300.000 Fälle von Morgellons (synthetische Fasern in/aus der Haut wachsend) betroffen in allen westlichen Ländern. Ein Durchschnitt von 1000 - 2000 infizierte Personen in jedem Land, vermutlich die gleiche Anzahl in östlichen Ländern.

 

 

 

 

 

PDF Datei: Chemtrails, Morgellons und Nanobakterien

 

 

 

Dr. med. Manfred Doepp

 

Morgellons hingegen sind sehr kleine Kunststoff-Fäden/Fasern/Fibrillen, die mit u.a. Aluminium umhüllt sind, und die ebenfalls auf die Erde herab rieseln. Sie werden eingeatmet, gegessen oder getrunken und geraten ins Blut.

 

Der Körper versucht, sich ihrer zu entledigen und verschiebt sie zunächst in die Zwischenzell-substanz und dann ins Lymphsystem. Sobald dieses aufgefüllt ist und eine Insuffizienz erreicht hat, treten sie über in die Haut und u.U. aus ihr heraus.

 

 

Es kommt zu einem starken Juckreiz, der Betroffene kratzt sich blutig. Dies betrifft vor allem den Rücken, die Unterarme und Unterschenkel. Nach solcherart erreichter lokaler Elimination der Morgellons bilden sich Krusten, die als weiße Flecken abheilen (siehe Abb. 3 und 4). Klinisch imponiert dabei ein Körpergeruch, der eine Diagnose bereits über die geübte Nase zulässt.

 

Diesem Vollbild voraus gehen unerklärliche Lymphstrang- und knoten-Schwellungen vor allem am Hals, z.B. eine Seitenstrangangina imitierend, aber ohne Entzündung.

 


Eine typische Verlaufsform sieht also so aus:

 

Einatmen der Morgellons, Hustenreiz ohne Begründung, Abfangen in den Adenoiden des Rachens, Halslymphknotenschwellungen. Übertritt ins Blut, in die Matrix, in den Lymphfluss. Absondern in die Haut, Austritt am Rücken: Makulae, Papulae, vulkanähnliche Schwellungen mit starkem Juckreiz, Kratzen bis zur Entleerung der Erhebungen, Abheilen mit pigmentfreien Arealen. Späterer Austritt in der Haut von Armen und Beinen, derselbe Verlauf. Das Lymphsystem wird sukzessive insuffizient. Andere Erreger siedeln sich an. Eine spätere Lokalisation ist das Gehirn.

 

 

 

 

 

 

Webseite über Morgellonskrankheiten:

 

 

 

 


Eine Zusammenfassung über Morgellons-Krankheiten  

von Maria Heibel aus Italien: 


Webseite von Maria Heibel und der Florenzer Aktivisten-Gruppe (Italien): 


http://www.nogeoingegneria.com/news/filamenti-non-identificati-che-cadono-dal-cielo/



Webseite nogeoengineering.com – Deutsche Übersetung

 

 



Von Fasern und Filamenten und Morgellons..

 

In Foren und Selbsthilfegruppen im Internet findet sich oft zum Thema Morgellons die Frage: „Kann man geheilt werden?“ Man findet zu dieser noch wenig bekannten Krankheit  einige Behandlungsvorschläge, und darauf soll gleich zu Beginn dieses Artikels hingewiesen werden. Diese Pathologie ist neu, und die Therapien sind es daher auch. Auf beiden Ebenen stehen wir vor vielen Fragen. Es gibt noch keine verlässlichen Erklärungen.

 

http://morgellons.be/Behandlungsratschlaege

 

 

Im Falle dieser Krankheit stehen unter anderem auch die Sprühoperationen im Himmel im Verdacht, Ursache für diese Pathologie zu sein. Eine sachliche Information ist sehr schwierig. Immer dann, wenn eine Großvertuschung stattfindet, ist ein Aufdecken in wissenschaftlicher Weise enorm behindert. Die weltweite Vertuschung der Operationen im Himmel hat konsequenterweise auch eine Vertuschung von möglichen Auswirkungen dieser Maßnahmen zur Folge.



Wenngleich sogar die "National Library of Medicine" inzwischen die Morgellonskrankheit in ihre Pathologien einreiht, siehe hier: http://www.nlm.nih.gov/cgi/mesh/2012/MB_cgi?mode=&term=Morgellons+Disease, berichtet der Mainstream nach wie vor von von einer imaginären Krankheit.

 

 

Der Spiegel “informiert“: Morgellons-Krankheit: Schlimmes Hautleiden beruht wohl auf Einbildung.

 

Wikipedia schreibt: „Morgellons (auch Morgellons-Krankheit) ist die Bezeichnung für ein umstrittenes Krankheitsbild, bei dem Betroffene die Bildung von Fasern oder Filamenten in der Haut angeben. Als weitere wurde eine Prävalenz von 3,65 Fällen auf 100.000 Einwohner ermittelt, Frauen sind dabei wesentlich häufiger betroffen als Männer.

 

Werden Dermatologen mit Morgellons konfrontiert, haben sie meist noch nie etwas davon gehört. Oft diagnostiziert man bei Patienten einen eingebildeten „Parasitenwahn“ und sie erhalten Psychopharmaka.

 

 

Eine Erstinformation gibt die WEB-Seite: Morgellons.be vor, hier lesen wir in der Einleitung:  http://morgellons.be/

 

 

Zum Thema „Morgellons“ ganz allgemein:. …. dass über eine halbe Million Kranke (die Dunkelziffer in der ganzen Welt ist mit Sicherheit sehr viel höher) allein in den USA fleißig Textilfasern in selbst zugefügte Wunden streuen sollen halte ich für absurd. Die Betroffenen haben es inzwischen satt, als Psychopathen diagnostiziert zu werden. Es gibt übrigens auch schon Tiere, die diese Krankheit haben."

 

Das wird in diesem Artikel bestätigt: Filament formation associated with spirochetal infection

 

 

Tiere simulieren wohl nicht und sind selten bekleidet. Hier muss festgehalten werden: „Es handelt sich hier keinesfalls um eine Hautkrankheit, sondern um ein systemisches Leiden völlig unbekannten Ursprungs“, kommentiert der Autor.

 

 

In Deutschland wird an der Krankheit noch nicht geforscht, und von den Arbeiten der US Wissenschaftler haben leider hier anscheinend bisher mit Ausnahme einiger Ärzte die wenigsten gehört. Eine Ausnahme mache das Borreliose-Centrum in Augsburg, wo die beiden Ärzte Dr. C. Nicolaus und Dr. Schwarzbach bereits Patienten mit dieser Krankheit behandeln. Sie stehen mit amerikanischen Kollegen in Verbindung.

 

 

Als Ursache für diese Krankheit werden hauptsächlich drei Theorie-Ansätze genannt: In Verdacht stehen inzwischen verschiedene Agrobakterien und das Baculovirus, was in Richtung  synthetischen Biologie verweist.  Die grosse Gefahr von künstlichen Organismen für unsere Existenz ist Kernthema der  ETC-Group. Sie informiert zur Synthetischen Biologie.

 

 

 

Im Anwendungsfeld des Geoengineering, welches wir mit eigenen Augen praktisch täglich beobachten, sind sowohl Nanotechnologie und vermutlich auch synthetische Biologie im Einsatz.

 

Marc Neumann (als Betroffener begann er zu forschen) stellt eine Infoseite zur M-R-O Ursachenforschung und Selbsthilfegruppe Morgellons  zur Verfügung. Er sieht keinen Zusammenhang zu Chemtrails oder Nanotechnik. Wir finden, dass alle möglichen Optionen offen bleiben sollten, bis in verlässlicher Weise die Ursache bewiesen ist.

 

 

Neumann appelliert resümierend:

 

 

"Um es kurz zu verdeutlichen, aufgrund meiner eigenen Umfragen und Recherchen sind in allen westlichen Ländern ca. 300.000 oder weltweit bis zu 1 Millionen Menschen von dieser Krankheit momentan betroffen und ein stetiger Anstieg ist weiterhin zu verzeichnen (Dunkelziffer und Tiere nicht mitgerechnet). All diese Menschen und Tiere leiden angeblich an einem induzierten Massen-Dermatozoenwahn!

 

Welch ein wissenschaftlicher Wahnsinn, dem hier ignorante und wahnfreundliche Mediziner unterliegen wollen! Ich bitte im Namen der Menschlichkeit alle interessierten Mediziner, Wissenschaftler und Behörden um Hilfe für all diese leidenden Menschen, die eine solche Krankheit und den Spott von den Unbeteiligten nicht verdient haben!"

 

 

NEXUS befragte Marc Neumann und er fasste zusammen:


"Im Prinzip bin ich aufgrund meiner Untersuchungen letztlich darauf gekommen, dass es sich hier nicht um einen normalen Organismus handelt, sondern dass dieser Eigenschaften von Pilzen und Bakterien besitzt. Natürlich habe ich dann einen Zusammenhang zu genetisch manipulierten Organismen erwogen." Mehr dazu hier:


Morgellons: Die Büchse der Pandora ist geöffnet..

 

 

Auch Wakenews interviewte den Morgellonsforscher: MORGELLONS - Sind Pestizide schuld?

 

 

 

Nachforschungen zufolge könnte die Pathologie des Morgellons, beschrieben in dieser Einführung, im Zusammenhang stehen mit unserem Untersuchungsfeld. Mikroskopische Analysen deuten darauf hin, dass nachweislich vom Himmel fallende Nanofasern Ursache dieses Phänomens sein könnten. Mehrere Forscher stellten eine Übereinstimmung der aus der Haut von Patienten austretenden Fasern und den vom Himmel aufgefangenen Fäden. Dr. Hildegarde Staninger, Dr. Mike Castle und Dr. Carnicom sind in diesem Feld die bekanntesten Namen.

 

http://www.morgellons-research.org/morgellons2/morgellons_einfuehrung.htm

 

 

 

 

Der Chemiker Carnicom: Morgellons: A Thesis - Carnicom Institute

 

 

 

Ein Interview mit der Toxikologin Frau Hildegard Staninger, die Chemtrails in einem ursächlichen Zusammenhang stellt, wurde ins Deutsche übersetzt: Chemtrails & Morgellons - Interview mit Dr. Hildegard Staninger.

 

http://www.youtube.com/watch?v=orpgmg0CyFU

 

 

 

 

Informationen die auf mögliche Zusammenhänge mit Chemtrails eingehen finden Sie auch  hier: Morgellons- Haut- und System-Erkrankung: Symptome, Ursachen

 

http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/morgellons.htm

 

 

 

Eine Seite mit guter Übersicht : Morgellons

 

http://www.psychophysischer-terror.com/aktuelles/morgellons.html

 

 

 

Und hier mit Bilderklärungen, begleitet von englischem Text:

Die Morgellons Story

 

http://www.youtube.com/watch?v=AG_ZcCCkMGw

 

 

 

Hier ist auch eine umfangreiche Berichtesammlung (PDF-Datei) über die Morgellon-Erkrankung: 

 

http://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2012/07/morgellon-erkrankung-umfangreiche-berichtesammlung.pdf

 

 

 

 

 

 

Kandy Griffin (Morgellons Research Group) sieht das Problem in einem vergrößerten Kontext und äußert sich folgendermaßen über die Krankheit:

 

„Morgellons ist keine Krankheit“

Morgellons ist keine Krankheit. Es ist ein Prozess. Es ist eine Art forcierte, gesteuerte Evolution des menschlichen Genoms. Es ist das Anfangsstadium des Transhumanismus, das über uns hereingebrochen ist.

 

 

 

Dieses verborgene Projekt wird mit Hilfe der täglichen Chemtrail-Operationen durchgeführt, die weltweit stattfinden. Und es gibt kein Entkommen. Durch die Chemtrail-Operationen wird die Erde verändert und alles was darauf ist, auch Sie.

Viele sind bereits gestorben. Während das CDC (Center of Disease Control, Seuchenbehörde der US) seine sogenannte Studie verschleppt, kommen Menschen um, erleiden „unglaubliche“ Symptome und werden völlig im Stich gelassen. Sie wissen nicht, wohin sie sich wenden sollen.

Zahllose Patienten wurden mit der Falschdiagnose „Insektenwahn“ (Delusions of Parasitosis) versehen.

Kurz vor der explosionsartigen Ausbreitung der Morgellons hier in den Vereinigten Staaten hatte das CDC Briefe an die Ärzte im Land versandt, in welchen sie darauf hinwiesen, dass sie eine Zunahme der „DOP“-Patienten  festgestellt hätten. Zufall? Ich glaube nicht. Sie verwischen sozusagen ihre Spuren.

Ich wusste, dass Wahnvorstellungen keine nässenden, offenen Hautwunden verursachen, oder fliegende Insekten, Würmer, Pilze, Schimmel, Pflanzenteile, farbige Fasern und ganze Faserbündel, mit Pünktchen versehene mehrfarbige Plättchen oder Kristalle verschiedener Formen/Farben. Dies sind nur einige der Symptome, die im Zusammenhang stehen mit diesem Mutationsprozess, der auf der eigenen genetischen Veranlagung aufbaut.

Die an der Morgellons-Krankheit leidenden Menschen sind weit entfernt von Wahnvorstellungen. Sie sind Gegenstand eines ausgelagerten biologischen Forschungsversuchs für die großen Regierungen dieser Welt, und Sie gehören auch dazu.

Unabhängige Forscher sind dabei, eine riesige Wissensmenge über dieses Unternehmen zu sammeln  und fügen seine Einzelteile zusammen. Es scheint unter der Mitwirkung von Proteinen und vielen verschiedenen organischen Arten sowie möglicherweise auch der Nanotechnologie und von Biosensoren stattzufinden.

Dieses geht langsam vor sich, es ist invasiv und fortschreitend.

Hunderte von Proben wurden von Leuten erhalten, die keine äußerlichen Symptome der Mutation aufzeigen. Die gleichen Proben fand man bei Leuten, die nachweislich infiziert waren, und ebenfalls in Proben aus der Umwelt. 

Stellen Sie sich vor, Sie finden einen schwarzen Fleck, aus dem eine blaue Faser heraus sprießt, das Ganze kommt aus einer merkwürdig aussehenden Hautschicht, die sich über einer Ihrer offenen Läsionen gebildet hat. Dann stellen Sie sich vor, dass Sie den gleichen schwarzen Fleck und die gleiche blaue Faser auf einem Reiskorn finden. Das ist mir passiert. Man konnte nicht unterscheiden, welches aus meiner Haut gekommen war und welches von dem Reis stammte.

Transhumanismus durch Umgestaltung der Erde.“

Kandy Griffin
Morgellons Research Group  

Dieser Text mag uns weit hergeholt und vielleicht übertrieben vorkommen. Mir ist aber bei der Übersetzung klar geworden, dass ich selbst ja auch schon Dinge in der Umwelt gefunden habe, die früher nicht in ihr vorkamen und die mir unheimlich sind. Es waren zuerst Fasern in ungefähr 5 verschiedenen Farben, „Verlängerungen“ von Spinnennetzen, deren letztes, frei und offen schwingendes Ende sich ständig ruckartig nach oben bewegte.


Ich habe eines morgens ein rundes Stück weißes Plastik auf meinem Arbeitstisch gefunden das nirgendwo hin passte, es war aus dem Nichts gekommen. Zwei junge Männer kamen vor 2 Jahren zu mir und zeigten mir Fotos von ihrer Wiese, die sie nicht mähen konnten, weil sie mit schmutzig-gelben Faserbündeln bedeckt war, die mit einer Art schleimiger Schicht überzogen waren. Niemand konnte ihnen sagen, woher das kam und ich denke, dass sie ihr Heu für diesen Sommer abschreiben mussten. Das Letzte, was ich diesen Sommer über der Trockenwiese unseres Wohngebäudes sah waren weiße Flocken, die in der Luft schwebten. Ich hielt sie zuerst auch für die kleinen „Fallschirmspringer“ des Löwenzahns oder irgend einen anderen Samen, der auf der Reise war. Als ich aber einige davon eingefangen hatte stellte sich heraus, dass gar kein Samen darin war. Es waren nur locker aufgebaute Knäuel von wirren, weißen Fasern, ohne gleichmäßige Struktur. Sie sahen synthetisch aus wie etwa Nylon. Dann fand ich, ebenfalls auf der Wiese zum Wäschetrocknen und auch zweimal im Wald, Stückchen glitzernder Folie, eine Art hauchdünne Schicht, die für eine Schneckenspur zu silbrig leuchtete. Sie erinnerte an Quecksilber. Ich schaute das Ganze mit meiner 12-fach Lupe an, die ich oft bei mir trage. Was gerade noch für das Auge zu erkennen war, das waren winzige, silbern und regenbogenfarbig schimmernde geometische Figuren, Fünf- und Sechsecke und verzogene Vierecke. Ich tippte mit der Zeigefingerspitze darauf. Die unglaublich dünne Schicht zerriss spurlos. Auf meiner Fingerspitze blieb ein graues Fleckchen zurück.

Schöne, neue Welt. 

Gregor Weisse

Quelle: http://www.morgellons-faserkrankheit.de/links.html

 

Morgellons-Webseite von Hannelore Hühne

 

Die sogenannte Morgellons-Krankheit besteht – genau weiß ich es nicht – etwa seit 2002 und wurde zuerst in Texas, Kalifornien und danach in allen Südstaaten der USA beobachtet. Ihre Ursache ist bis heute nicht geklärt. Die Beobachtungen der Molekularbiologen zeigen, dass es sich um unglaublich komplizierte Zusammenhänge handelt, die zum Erscheinungsbild einer Krankheit mit über 160 Symptomen geführt haben. Es gibt nicht den einen Erreger, sondern mehrere, manche Fachleute nennen das eine „Mehr-Partner-Krankheit“, an der giftige Substanzen, Bakterien und vermutlich auch Viren und noch vieles anderes beteiligt sind. Die Gentechnik spielt hier genau so eine Rolle wie die Nanotechnik und eine Anzahl von völlig neue Verfahren in der modernen Biologie, von denen sich Ärzte meistens noch gar keine richtige Vorstellung machen können. Die Spuren sind so verwirrend, dass ich es nie wagen würde zu behaupten ich wüsste, wer der oder die Erreger sind. Es steht einfach noch nicht fest. Ich bin weder Mediziner noch Biologe, sondern nur Übersetzer und möchte der Bote sein, der Informationen weiter trägt und zwar wortgetreu. Ich möchte dabei neutral bleiben und nur ab und zu meine Vermutungen und Ansichten deutlich sichtbar getrennt mit einfügen.

Was es von vornherein so schwierig macht, die Krankheit zu beurteilen ist das eine Symptom, das alle Kranken zeigen: Fasern. Sie wachsen aus der Haut und können verschieden stark sein. Mit dem bloßen Auge sind sie meist gerade noch zu erkennen, besonders im Sonnenlicht. Es werden auch noch viele andere Dinge aus der Haut ausgeschieden, wir werden später näher darauf eingehen.

Diese Fasern werden bei der Diagnose regelmäßig übergangen und nicht richtig zur Kenntnis genommen. Trotz der häufig stark geschädigten Haut wird die Diagnose „Dermatozoenwahn“ (Insektenwahn) gestellt, weil die Kranken darüber klagen, dass sie Juckreiz verspüren und das Gefühl, als würden Insekten unter ihrer Haut kriechen. Die Fasern werden mit der Annahme weg erklärt, dass der Patient Textilfasern in selbst zugefügte Wunden hinein streut. Es gibt Psychiater, die erklären, alle an der Krankheit Leidenden seien Psychopathen. Was für seelische Reaktionen das in einem Menschen auslöst, der sich ohnehin schon in einer schwierigen seelischen Situation befindet, kann man sich gut vorstellen.

In den USA, wo diese Krankheit zuerst auftrat, hat die American Medical Association schon im Jahr 2010 ganz klar darauf hingewiesen, dass die Krankheit nicht psychisch, sondern physiologisch ist und von einem Dermatozoenwahn (Insektenwahn) keine Rede sein kann. Diese Botschaft ist aber anscheinend ungehört verhallt. In den Arztpraxen und Kliniken werden die Kranken weiterhin als psychisch gestört eingestuft, wobei sie manchmal durchaus abwertende bis zynische Bemerkungen einstecken müssen. Das gilt für die USA so wie für Deutschland und alle anderen Länder und Erdteile, denn die Krankheit hat sich vermutlich schon über den ganzen Planeten ausgebreitet. 

 

 

Ein künstliches Klima durch SRM Geo-Engineering

 

Sogenannte "Chemtrails" sind SRM Geoengineering-Forschungs-Experimente

 

Illegale Feldversuche der SRM Technik, weltweit.

 

 

Illegale militärische und zivile GE-Forschungen finden in einer rechtlichen Grauzone statt.

 

Feldversuche oder illegale SRM Interventionen wurden nie in nur einem einzigen Land der Welt,  je durch ein Parlament gebracht, deshalb sind sie nicht legalisiert und finden in einer rechtlichen Grauzone der Forschung statt. Regierungen wissen genau, dass sie diese Risiko-Forschung, die absichtliche Veränderung mit dem Wetter nie durch die Parlamente bekommen würden..

Climate-Engineering

HAARP - Die Büchse der Pandora in militärischen Händen

 

 

Illegale zivile und militärische SRM Experimente finden 7 Tage die Woche (nonstop) rund um die Uhr statt. 

 

Auch Nachts - trotz Nacht-

Flugverbot.

 

Geo-Engineering Forschung

 

 

Der Wissenschaftler David Keith, der die Geo-Ingenieure Ken Caldeira und Alan Robock in ihrer Arbeit unterstütztsagte auf einem Geo-Engineering - Seminar am 20. Februar 2010, dass sie beschlossen hätten, ihre stratosphärischen Aerosol-Modelle von Schwefel auf Aluminium umzustellen

 

Niemand auf der ganzen Welt , zumindest keiner der staatlichen Medien berichtete von diesem wichtigen Ereignis.

 

 

 

 

Wissenschaftler planen 10 bis 100 Megatonnen hoch toxischer Materialien wie Aluminium, synthetischen Nanopartikeln jedes Jahr in unserer Atmosphäre auszubringen.

 

Die Mengenangaben von SRM Materialien werden neuerdings fast immer in Teragramm berechnet. 

 

  1 Teragramm  = 1 Megatonne

  1 Megatonne  = 1 Million Tonnen

 

 

SAI = Stratosphärische

Aerosol Injektionen mit toxischen Materialen wie:

 

  • Aluminiumoxide
  • Black Carbon 
  • Zinkoxid 
  • Siliciumkarbit
  • Diamant
  • Bariumtitanat
  • Bariumsalze
  • Strontium
  • Sulfate
  • Schwefelsäure 
  • Schwefelwasserstoff
  • Carbonylsulfid
  • Ruß-Aerosole
  • Schwefeldioxid
  • Dimethylsulfit
  • Titan
  • Lithium
  • Kalkstaub
  • Titandioxid
  • Natriumchlorid
  • Meersalz 
  • Calciumcarbonat
  • Siliciumdioxid
  • Silicium
  • Bismuttriiodid (BiI3
  • Polymere
  • Polymorph von TiO2

 


 

 

 

April 2016 

Aerosol Experiments Using Lithium and Psychoactive Drugs Over Oregon.

 

 

SKYGUARDS: Petition an das Europäische Parlament

 

 

Wir haben keine Zeit zu verlieren!

 

 

 

Klage gegen Geo-Engineering und Klimapolitik 

 

Der Rechtsweg ist vielleicht die einzige Hoffnung, Geo-Engineering-Programme zum Anhalten zu bewegen. Paris und andere Klimaabkommen schaffen Ziele von rechtlich international verbindlichen Vereinbarungen. Wenn sie erfolgreich sind, werden höchstwahrscheinlich SRM-Programme ohne ein ordentliches Gerichtsverfahren legalisiert. Wenn das geschieht, wird das unsere Fähigkeit Geoengineering zu verhindern und jede Form von rechtlichen Maßnahmen zu ergreifen stark behindern.

 

Ziel dieser Phase ist es, Mittel zu beschaffen um eine US- Klage vorzubereiten. Der Hauptanwalt Wille Tierarzt wählt qualifizierte Juristen aus dem ganzen Land aus, um sicher zu stellen, dass wir Top-Talente sichern, die wir für unser langfristiges Ziel einsetzen.

 

 

Die Fakten sind, dass seit einem Jahrzehnt am Himmel illegale Wetter -Änderungs-Programme stattfinden, unter Einsatz des Militärs im Rahmen der NATO, ohne Wissen oder Einwilligung der Bevölkerung..

EU-Konferenz und Petition über Wettermodifizierung und Geoengineering in Verbindung mit HAARP Technologien

 

Die Zeit ist gekommen. Anonymous wird nicht länger zusehen. Am 23. April werden wir weltweit gegen Chemtrails und Geoengineering friedlich demonstrieren.

 

Anonymous gegen Geoengineering 

 

 

Wir waren die allerletzten Zeit Zeugen eines normalen natürlichen blauen Himmels.

 

NIE WIEDER WIRD DER HIMMEL SO BLAU SEIN.

 

 

Heute ist der Himmel nicht mehr blau, sondern eher rot oder grau. 

 

 

Metapedia –

Die alternative Enzyklopädie

 

http://de.metapedia.org/wiki/HAARP

 

http://de.metapedia.org/wiki/Chemtrails

 

 

ALLBUCH -

Die neue Enzyklopädie

 

http://de.allbuch.online/wiki/Chemtrails Chemtrails

http://de.allbuch.online/wiki/GeoEngineering GeoEngineering

http://de.allbuch.online/wiki/HAARP HAARP

 

 

 

 

 

SRM - Geoengineering

Aluminium anstatt Schwefeloxid

 

Im Zuge der American Association for the Advancement of Science (AAAS) Conference 2010, San Diego am 20. Februar 2010, wurde vom kanadischen Geoingenieur David W. Keith (University of Calgary) vorgeschlagen, Aluminium anstatt Schwefeldioxid zu verwenden. Begründet wurde dieser Vorschlag mit 1) einem 4-fach größeren Strahlungsantrieb 2) einem ca. 16-fach geringeren Gerinnungsfaktor. Derselbe Albedoeffekt könnte so mit viel geringeren Mengen Aluminium, anstatt Schwefel, bewerkstelligt werden. [13]

 

Mehr Beweise als dieses Video braucht man wohl nicht. >>> Aerosol-Injektionen

 


Das "Geo-Engineering" Klima-Forschungsprogramm der USA wurde direkt dem Weißen Haus unterstellt,

bzw. dort dem White House Office of Science and Technology Policy (OSTP) zugewiesen. 

 

 

Diese Empfehlung lassen bereits das Konfliktpotential dieser GE-Forschung erahnen.

 

 

 

 

 

In den USA fällt Geo-Engineering unter Sicherheitspolitik und Verteidigungspolitik: 

 

 

Geo-Engineering als Sicherheitspolitische Maßnahme..

 

Ein Bericht der NASA merkt an, eine Katastrophensituation könnte die Entscheidung über SRM maßgeblich erleichtern, dann würden politische und ökonomische Einwände irrelevant sein. Die Abschirmung von Sonnenlicht durch SRM Maßnahmen wäre dann die letzte Möglichkeit, um einen katastrophalen Klimawandel abzuwenden.

 

maßgeblich erleichtern..????

 

Nach einer Katastrophensituation sind diese ohnehin illegalen geheimen militärischen SRM Programme wohl noch leichter durch die Parlamente zu bringen unter dem Vorwand der zivilen GE-Forschung. 

 

 

 


Der US-Geheimdienst CIA finanziert mit 630.000 $ für die Jahre   2013/14 

Geoengineering-Studien. Diese Studie wird u.a. auch von zwei anderen staatlichen Stellen NASA und NOAA finanziert. 

 

WARUM SIND DIESE LINKS DER CIA / NASA / NOAA STUDIE ALLE AUS DEM INTERNET WEG ZENSIERT WORDEN, WENN ES DOCH NICHTS ZU VERBERGEN GIBT...?

 

Um möglichst keine Spuren zu hinterlassen.. sind wirklich restlos alle Links im Netz entfernt worden. 

 

 

 

 

 

Es existieren viele Vorschläge zur technologischen Umsetzung des stratosphärischen Aerosol- Schildes.

 

Ein Patent aus dem Jahr 1991 behandelt das Einbringen von Aerosolen in die Stratosphäre

(Chang 1991).

 

Ein neueres Patent behandelt ein Verfahren, in dem Treibstoffzusätze in Verkehrsflugzeugen zum Ausbringen reflektierender Substanzen genutzt werden sollen (Hucko 2009).

 

 

 

Die von Microsoft finanzierte Firma Intellectual Ventures fördert die Entwick­lung eines „Stratoshield“ genannten Verfahrens, bei dem die Aerosolerzeugung in der Strato­sphäre über einen von einem Ballon getragenen Schlauch vom Erdboden aus bewirkt werden soll.

 

CE-Technologien wirken entweder symptomatisch oder ursächlich

 

Symptomatisch wirkend: 

Modifikation durch SRM-Geoengineering- Aerosole in der Stratosphäre

 

Ursächlich wirkend: 

Reduktion der CO2 Konzentration (CDR) 

 

Effekte verschiedener Wolkentypen

 

Dicke, tief hängende Wolken reflektieren das Sonnenlicht besonders gut und beeinflussen kaum die Energie, die von der Erde als langwellige Infrarotstrahlung abgegeben wird. Hohe Wolken sind dagegen kälter und meist dünner. Sie lassen daher mehr Sonnenlicht durch, dafür speichern sie anteilig mehr von der langwelligen, abgestrahlten Erdenergie. Um die Erde abzukühlen, sind daher tiefe Wolken das Ziel der Geoingenieure.

 

 

Zirruswolken wirken also generell erwärmend (Lee et al. 2009). Werden diese Wolken künstlich aufgelöst oder verändert, so wird sich in der Regel ein kühlender Effekt ergeben.

 

Nach einem Vorschlag von Mitchell et al.  (2009) könnte dies durch ein Einsäen von effizienten Eiskeimen bei der Wolkenbildung geschehen.

 

 

Eiskeime werden nur in sehr geringer Menge benötigt und könnten beispielsweise durch Verkehrs-Flugzeuge an geeigneten Orten ausgebracht werden. Die benötigten Materialmengen liegen dabei im Bereich von einigen kg pro Flug.

 

 

Die RQ-4 Global Hawk fliegt etwa in 20 Kilometer Höhe ohne Pilot.

1 - 1,5  Tonnen Nutzlast.

 

Instead of visualizing a jet full of people, a jet full of poison.

 

 

Das Militär hat bereits mehr Flugzeuge als für dieses Geo-Engineering-Szenario erforderlich wären, hergestellt. Da der Klimawandel eine wichtige Frage der nationalen Sicherheit ist [Schwartz und Randall, 2003], könnte das Militär für die Durchführung dieser Mission mit bestehenden Flugzeugen zu minimalen Zusatzkosten sein.

 

http://climate.envsci.rutgers.edu/pdf/GRLreview2.pdf

 

 

 

Die künstliche Klima-Kontrolle durch GE

 

Dies sind die Ausbringung von Aerosolpartikeln in der Stratosphäre, sowie die Erhöhung der Wolkenhelligkeit in der Troposphäre mithilfe von künstlichen Kondensationskeimen.

 

 

 

Brisanz von Climate Engineering  (DFG)

 

Climate-Engineering wird bei Klimakonferenzen (z.B. auf dem Weltklimagipfel in Doha) zunehmend diskutiert. Da die Maßnahmen für die angestrebten Klimaziele bisher nicht greifen, wird Climate Engineering als alternative Hilfe in Betracht gezogen.

 

 

x

 

Umweltaktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Dr. Rosalie Bertell, berichtet in Ihrem Buch »Kriegswaffe Planet Erde« über die Folgewirkungen und Auswirkungen diverser (Kriegs-) Waffen..

 

Bild anklicken
Bild anklicken

 

Dieses Buch ist ein Muss für jeden Bürger auf diesem Planeten.

 

..Indessen gehen die Militärs ja selbst gar nicht davon aus, dass es überhaupt einen Klimawandel gibt, wie wir aus Bertell´s Buch wissen (Hamilton in Bertell 2011).

 

Sondern das, was wir als Klimawandel bezeichnen, sind die Wirkungen der immer mehr zunehmenden

Wetter-Manipulationen

und Eingriffe ins Erdgeschehen mittels Geoengineering, insbesondere durch die HAARP-ähnlichen Anlagen, die es inzwischen in aller Welt gibt..

 

Bild anklicken
Bild anklicken

 

 

Why in the World are they spraying 

 

Durch die bahnbrechenden Filme von Michael J. Murphy "What in the World Are They Spraying?" und "Why in the world are the Spraying?" wurden Millionen Menschen die Zerstörung durch SRM-Geoengineering-Projekte vor Augen geführt. Seitdem bilden sich weltweit Bewegungen gegen dieses Verbrechen.

 

 

Die Facebook Gruppe Global-Skywatch hat weltweit inzwischen schon über 90.000 Mitglieder und es werden immer mehr Menschen, die die Wahrheit erkennen und die "gebetsmühlenartig" verbreiteten Lügengeschichten der Regierung und Behörden in Bezug zur GE-Forschung zu Recht völlig hinterfragen. 

 

Bild anklicken: Untertitel in deutscher Sprache
Bild anklicken: Untertitel in deutscher Sprache

 

 


ALBEDO ENHANCEMENT BY STRATOSPHERIC SULFUR INJECTIONS


http://faculty.washington.edu/stevehar/Geoengineering_packet.pdf

 

SRM Programme - Ausbringung durch Flugzeuge 

 

 

 

Die Frage die bleibt, ist die Antwort auf  Stratosphärische Aerosol- Injektions- Programme und die tägliche Umweltzer-störung auf unserem Planeten“

 

 

 

Die Arbeit von Brovkin et al. (2009) zeigt für ein Emissionsszenario ohne Emissionskontrolle, dass der Einsatz von RM für mehrere 1000 Jahre fortgesetzt werden muss, je nachdem wie vollständig der Treibhausgas-induzierte Strahlungsantrieb kompensiert werden soll.

 

 

 

Falls sich die Befürchtung bewahrheitet, dass eine Unterbrechung von RM-Maßnahmen zu abruptem Klimawandel führt, kann sich durch den CE-Einsatz ein Lock-in-Effekt ergeben. Die hohen gesamtwirtschaftlichen Kosten dieses abrupten Klimawandels würden sozusagen eine Weiterführung der RM-Maßnahmen erzwingen.

 

 

 

 

Ausbringungsmöglichkeiten

 

Neben den Studien von CSEPP (1992) und Robock et al. (2009), ist insbesondere die aktuelle Studie von McClellan et al. (2010) hervorzuheben. Für die Ausbringung mit Flugsystemen wird angenommen, dass das Material mit einer Rate von 0,03 kg/m freigesetzt wird. Es werden Ausbringungshöhen von 13 bis 30 km untersucht.

 

 

 

 

Bestehende kleine Düsenjäger, wie der F-15C Eagle, sind in der Lage in der unteren Stratosphäre in den Tropen zu fliegen, während in der Arktis größere Flugzeuge wie die KC-135 Stratotanker oder KC-10 Extender in der Lage sind, die gewünschten Höhen zu erreichen.

x

 

SRM Protest-Märsche gleichzeitig in circa 150 Städten - weltweit.

 

Geoengineering-Forschung als Plan B für eine weltweit verfehlte Klimapolik. 

 

Bild anklicken:
Bild anklicken:

 

Staaten führen illegale Wetter-Änderungs-Techniken als globales Experiment gegen den Klimawandel durch, geregelt über die UN, ausgeführt durch die NATO, mit militärischen Flugzeugen werden jährlich 10-20 Millionen Tonnen hoch giftiger Substanzen in den Himmel gesprüht..

 

Giftige Substanzen, wie Aluminium, Barium, Strontium, die unsere Böden verseuchen und die auch auf Dauer den ph-Wert des Bodens deutlich verändern würden. Es sind giftige Substanzen, wie Schwefel, welches die Ozonschicht systematisch zerstören würde. 

 

x

 

 

 

Weltweite  Protestmärsche gegen globale Geoengineering Experimente finden am 25. April 2015 in all diesen Städten gleichzeitig statt:

 

 

 

AUSTRALIEN - (Adelaide)

AUSTRALIEN - (Albury-Wodonga)

AUSTRALIEN - (Bendigo)

AUSTRALIEN - (Brisbane)

AUSTRALIEN - (Byron Bay)

AUSTRALIEN - (Cairns)

AUSTRALIEN - (Canberra)

AUSTRALIEN - (Darwin)

AUSTRALIEN - (Gold Coast)

AUSTRALIEN - (Hobart)

AUSTRALIEN - (Melbourne)

AUSTRALIEN - (Newcastle)

AUSTRALIEN - (New South Wales, Byron Bay)

AUSTRALIEN - (Perth)

AUSTRALIEN - (Port Macquarie)

AUSTRALIEN - (South Coast NSW)

AUSTRALIEN - (South East Qeensland)

AUSTRALIEN - (Sunshine Coast)

AUSTRALIEN - (Sydney)

AUSTRALIEN - (Tasmania)

BELGIEN - (Brüssel)

BELGIEN - (Brüssel Group)

BRASILIEN - (Curitiba)

BRASILIEN - (Porto Allegre)

BULGARIEN - (Sofia)

Kanada - Alberta - (Calgary)

Kanada - Alberta - (Edmonton)

Kanada - Alberta - (Fort Saskatchewan)

Kanada - British Columbia - (Vancouver Group)

Kanada - British Columbia - (Victoria)

Kanada - Manitobak - (Winnipeg)

Kanada – Neufundland

Kanada - Ontario - (Barrie)

Kanada - Ontario - (Cambridge)

Kanada - Ontario - (Hamilton)

Kanada - Ontario - (London)

Kanada - Ontario - (Toronto)

Kanada - Ontario  - (Ottawa)

Kanada - Ontario - (Windsor)

Kanada - Québec - (Montreal)

KOLUMBIEN - (Medellin)

ZYPERN

KROATIEN - (Zagreb)

DÄNEMARK - (Aalborg)

DÄNEMARK - (Kopenhagen)

DÄNEMARK - (Odense)

ESTLAND - (Tallinn)

Ägypten (Alexandria)

FINNLAND - (Helsinki)

FRANKREICH - (Paris)

DEUTSCHLAND - (Berlin)

DEUTSCHLAND - (Köln)

DEUTSCHLAND - (Düsseldorf)

DEUTSCHLAND - HESSEN - (Wetzlar)

GRIECHENLAND - (Athens)

GRIECHENLAND - (Attica)

Ungarn (Budapest)

IRLAND - (Cork City)

IRLAND - (Galway)

ITALIEN - (Milano)

Italien - Sardinien - (Cagliari)

MAROKKO - (Rabat)

NIEDERLANDE - (Den Haag)

NIEDERLANDE - (Groningen)

NEUSEELAND - (Auckland)

NEUSEELAND - (Christchurch)

NEUSEELAND - (Hamilton)

NEUSEELAND - (Nelson)

NEUSEELAND - (New Plymouth)

NEUSEELAND - (Takaka)

NEUSEELAND - (Taupo)

NEUSEELAND - (Wellington)

NEUSEELAND - (Whangerei)

NEUSEELAND - WEST COAST - (Greymouth)

NORWEGEN-(Bergen)

NORWEGEN - (Oslo)

PORTUGAL - (Lissabon)

SERBIEN - (Glavni Gradovi)

SERBIEN - (Nis)

SLOWENIEN

SPANIEN - (Barcelona)

SPANIEN - (La Coruna)

SPANIEN - (Ibiza)

SPANIEN - (Murcia)

SPANIEN - (San Juan - Alicante)

SCHWEDEN - (Gothenburg)

SCHWEDEN - (Stockholm)

SCHWEIZ - (Bern)

SCHWEIZ - (Genf)

SCHWEIZ - (Zürich)

UK - ENGLAND - (London)

UK - ISLE OF MAN - (Douglas)

UK - Lancashir - (Burnley)

UK - Scotland - (Glasgow)

UK - Cornwall - (Truro)

USA - Alaska - (Anchorage)

USA - Arizona - (Flagstaff)

USA - Arizona - (Tucson)

USA - Arkansas - (Hot Springs)

USA - Kalifornien - (Hemet)

USA - CALIFORINA - (Los Angeles)

USA - Kalifornien - (Redding)

USA - Kalifornien - (Sacramento)

USA - Kalifornien - (San Diego)

USA - Kalifornien - (Santa Cruz)

USA - Kalifornien - (San Francisco)

USA - Kalifornien - Orange County - (Newport Beach)

USA - Colorado - (Denver)

USA - Connecticut - (New Haven)

USA - Florida - (Boca Raton)

USA - Florida - (Cocoa Beach)

USA - Florida - (Miami)

USA - Florida - (Tampa)

USA - Georgia - (Gainesville)

USA - Illinois - (Chicago)

USA - Hawaii - (Maui)

USA - Iowa - (Davenport)

USA - Kentucky - (Louisville)

USA - LOUISIANA - (New Orleans)

USA - Maine - (Auburn)

USA - Maryland - (Easton)

USA - Massachusetts - (Worcester)

USA - Minnesota - (St. Paul)

USA - Missouri - (St. Louis)

USA - Montana - (Missoula)

USA - NEVADA - (Black Rock City)

USA - NEVADA - (Las Vegas)

USA - NEVADA - (Reno)

USA - New Jersey - (Red Bank)

USA - New Mexico (Northern)

USA - NEW YORK - (Ithaca)

USA - NEW YORK - (Long Island)

USA - NEW YORK - (New York City)

USA - NORTH CAROLINA - (Asheville)

USA - NORTH CAROLINA - (Charlotte)

USA - NORTH CAROLINA - (Greensboro)

USA - Oregon - (Ashland)

USA - Oregon - (Portland)

USA - Pennsylvania - (Harrisburg)

USA - Pennsylvania - (Pittsburgh)

USA - Pennsylvania - (West Chester)

USA - Pennsylvania - (Wilkes - Barre)

USA - SOUTH CAROLINA - (Charleston)

USA - Tennessee - (Memphis)

USA - Texas - (Austin)

USA - Texas - (Dallas / Metroplex)

USA - Texas - (Houston)

USA - Texas - (San Antonio)

USA - Vermont - (Burlington)

USA - Virginia - (Richmond)

USA - Virginia - (Virginia Beach)

USA - WASHINGTON - (Seattle)

USA - Wisconsin - (Milwaukee)

 

Bild anklickem: Holger Strom Webseite
Bild anklickem: Holger Strom Webseite

 

Der Film zeigt eindrucksvolle Beispiele, beginnend beim Einsatz der Atombomben mit ihren schrecklichen Auswirkungen bis hin zu den gesundheitszerstörenden, ja tödlichen Hinterlassenschaften der Atomenergienutzung durch die Energiewirtschaft. Eine besondere Stärke des Films liegt in den Aussagen zahlreicher, unabhängiger Fachleute. Sie erläutern mit ihrem in Jahrzehnten eigener Forschung und Erfahrung gesammelten Wissen Sachverhalte und Zusammenhänge, welche die Befürworter und Nutznießer der Atomtechnologie in Politik, Wirtschaft und Militärwesen gerne im Verborgenen halten wollen.

                                             

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Edmund Lengfelder

 

 

Nicht viel anders gehen Politiker/ Abgeordnete des Deutschen Bundestages mit der hoch toxischen riskanten SRM Geoengineering-Forschung um, um diese riskante Forschung durch die Parlamente zu bekommen.

 

Es wird mit gefährlichen Halbwissen und Halbwahrheiten gearbeitet. Sie werden Risiken vertuschen, verdrehen und diese Experimente als das einzig Richtige gegen den drohenden Klimawandel verkaufen. Chemtrails sind Stratosphärische Aerosol Injektionen, die  illegal auf globaler Ebene stattfinden, ohne jeglichen Parlament-Beschluss der beteiligten Regierungen.

 

Geoengineering-Projekte einmal begonnen, sollen für Jahrtausende fortgeführt werden - ohne Unterbrechung (auch bei finanziellen Engpässen oder sonstigen Unruhen) um nicht einen Umkehreffekt  auszulösen.

 

Das erzählt Ihnen die Regierung natürlich nicht, um diese illegale hochgefährliche RM Forschung nur ansatzweise durch die Parlamente zu bringen.

 

Spätestens seit dem Atommüll-Skandal mit dem Forschungs-Projekt ASSE wissen wir Bürger/Innen, wie Politik und Wissenschaft mit Forschungs-Risiken umgehen.. Diese Gefahren und Risiken werden dann den Bürgern einfach verschwiegen. 

 

 


 

 

www.climate-engineering.eu

 

Am 30. September 2012 ist eine neue Internetplattform zu Climate Engineering online gegangen www.climate-engineering.eu  

 

Die Plattform enthält alle neuen Infos -Publikationen, Veranstaltungen etc. zu Climate-Engineering.

 

 

 

 

Gezielte Eingriffe in das Klima?

Eine Bestandsaufnahme der Debatte zu Climate Engineering

Kieler Earth Institute

 

 

Climate Engineering:

Ethische Aspekte

Karlsruher Institut für Technologie

 

 

Climate Engineering:

Chancen und Risiken einer Beeinflussung der Erderwärmung. Naturwissenschaftliche und technische Aspekte

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, Leipzig

 

Climate Engineering:

Wirtschaftliche Aspekte 

Kiel Earth Institute

 

 

Climate Engineering:

Risikowahrnehmung, gesellschaftliche Risikodiskurse und Optionen der Öffentlichkeitsbeteiligung

Dialogik Stuttgart

 

 

Climate Engineering:

Instrumente und Institutionen des internationalen Rechts

Universität Trier

 

 

Climate Engineering:

Internationale Beziehungen und politische Regulierung

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

 

 

Illegale Atmosphären-Experimente finden in Deutschland  seit  2012 „täglich“ am Himmel statt.

 

Chemtrails  -  Verschwörung am Himmel ? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

 

Auszug aus dem Buch: 

 

Ich behaupte, dass in etwa 2 bis 3 mal pro Woche, ungefähr ein halbes Dutzend  von frühmorgens bis spätabends in einer Art und Weise Wien überfliegen, die logisch nicht erklärbar ist. Diese Maschinen führen über dem Stadtgebiet manchmal auffällige Steig- und Sinkflüge durch , sie fliegen Bögen und sie drehen abrupt ab. Und sie hinterlassen überall ihre dauerhaft beständigen Kondensstreifen, welche auch ich Chemtrails nenne. Sie verschleiern an manchen Tagen ganz Wien und rundherum am Horizont ist strahlend blauer ...
Hier in diesem Buch  aus dem Jahr 2005 werden die anfänglichen stratosphärischen SRM-Experimente am Himmel beschrieben... inzwischen fliegen die Chemie-Bomber ja 24 h Nonstop, rund um die Uhr.

 

 

 

 

Weather Modification Patente

 

http://weatherpeace.blogspot.de

 

Umfangreiche Liste der Patente

http://www.geoengineeringwatch.org/links-to-geoengineering-patents/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Pat Mooney - Er ist Gründer und Geschäftsführer der kanadischen Umweltschutzorganisation ETC Group in Ottawa.

 

Im Jahr 1975 tat sich der US-Geheimdienst CIA mit Newsweek zusammen und warnte vor globaler Abkühlung. Im selben Jahr wiesen britische Wissenschaftler die Existenz eines Lochs in der Ozonschicht über der Antarktis nach und die UN-Vollversammlung befasste sich mit identischen Anträgen der Sowjetunion und der USA für ein Verbot von Klimamanipulationen, die militärischen Zwecken dienen. Dreißig Jahre später redeten alle - auch der US-Präsident über globale Erwärmung. 

 

Wissenschaftler warnten, der Temperaturanstieg über dem arktischen Eis  und im sibirischen Permafrost könnte in die Klimakatastrophe führen, und der US-Senat erklärte sich bereit , eine Vorlage zu prüfen, mit der Eingriffe in das Klima erlaubt werden sollten. 

 

Geo-Engineering ist heute Realität. Seit dem Debakel von Kopenhagen bemüht sich die große Politik zusammen mit ein paar Milliardären verstärkt darum, großtechnische Szenarien zu prüfen und die entsprechenden Experimente durchzuführen.

 

Seit Anfang 2009 überbieten sich die Medien mit Geschichten über Geoengineering als "Plan B". Wissenschaftliche Institute und Nobelpreisträger legen Berichte und Anträge vor, um die Politik zur Finanzierung von Feldversuchen zu bewegen. Im britischem Parlament wie im US-Kongress haben die Anhörungen schon begonnen. Anfang 2010 berichteten Journalisten, Bill Gates investiere privat in Geoengineering-Forschung und werde bei Geoengineering-Patenten zur Senkung der Meerestemperatur und zur Steuerung von Hurrikanen sogar als Miterfinder genannt. Unterdesssen hat Sir Richard Branson - Gründer und Besitzer der Fluglinie Virgin Air - verkündet, er habe eine Kommandozentrale für den Klimakrieg eingerichtet und sei für alle klimatechnischen Optionen offen. Zuvor hatte er 25 Millionen Dollar für eine Technik ausgesetzt, mit der sich die Stratosphäre reinigen lässt. 

 

Einige der reichsten Männer der Welt (z.B. Richard Branson und Bill Gates ) und die mächtigsten Konzerne (z.B. Shell , Boeing ) werden immer beteiligt.

 

Geoengineering Karte - ETC Group

 

ETC Group veröffentlicht eine Weltkarte über Geoengineering-Experimente, die groß angelegte Manipulation des Klimas unserer Erde.  Zwar gibt es keine vollständige Aufzeichnung von Wetter und Klima-Projekten in Dutzenden von Ländern, diese Karte ist aber der erste Versuch, um den expandierenden Umfang der Forschungs-Experimente zu dokumentieren. 

 

Fast 300 Geo-Engineering-Projekte / Experimente sind auf der Karte vertreten, die zu den verschiedenen Arten von Klima-Änderungs-Technologien gehören.

Einfach anklicken und vergrößern..
Einfach anklicken und vergrößern..

 

Aus der Sicht der reichen Länder (und ihrer Unternehmen) erscheint Geoengineering einfach perfekt. Es ist machbar. Es ist (relativ) billig. Und es erlaubt der Industrie, den Umbau unserer Wirtschaft und Produktionsweise für überflüssig zu erklären.

 

Das wichtigste aber ist: Geoengineering braucht keinerlei internationale Übereinkunft. Länder, Unternehmen, ja sogar superreiche Geo-Piraten können es auf eigene Faust durchziehen. Eine bescheidene >Koalition der Willigen< genügt vollauf, und eine Handvoll Akteure kann den Planeten nach Belieben umbauen.

 

Damit wir es nicht vergessen:

 

Seit 1945  führten die USA, die UdSSR, England, Frankreich und später auch China mehr als 2000 Atomtests durch – über und unter der Erde und ohne Rücksicht auf die zu erwartenden Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt weltweit. Niemand wurde um Erlaubnis gefragt. Wenn das Weltklima zu kippen droht, werden sie da wirklich vor einseitigen Entscheidungen zurückschrecken? 

 

 

 

Warum ist Geo-Engineering nicht akzeptabel..?

 

SRM Geoengineering kann nicht im Labor getestet werden: Es ist keine experimentelle Labor-Phase möglich, um einen spürbaren Einfluss auf das Klima zu haben. Geo-Engineering muss massiv eingesetzt werden.

 

Experimente oder Feldversuche entsprechen tatsächlich den Einsatz in der realen Welt, da kleine Tests nicht die Daten auf Klimaeffekte liefern.

 

Auswirkungen für die Menschen und die biologische Vielfalt würden wahrscheinlich sofort massiv und möglicherweise irreversibel sein.

 

 

 

 

Hände weg von Mutter Erde (HOME) ist eine weltweite Kampagne, um unserem kostbaren Planeten Erde, gegen die Bedrohung durch Geo-Engineering-Experimente zu verteidigen. Gehen Sie mit uns, um eine klare Botschaft an die Geo-Ingenieure und die Regierungen weltweit zu senden, dass unsere Erde kein ein Labor ist.

 

x

Liste der (SRM) Geoengineering-Forschung

Hier anklicken:
Hier anklicken:

http://www.ww.w.givewell.org/files/shallow/geoengineering/Geoengineering research funding 10-9-13.xls

 

Weltweite Liste der Geoengineering-Forschung SRM Forschungs Länder: 

 

Großbritannien, Vereinigte Staaten Amerika, Deutschland, Frankreich, Norwegen, Finnland, Österreich und Japan.

 

 

In "NEXT BANG!" beschreibt Pat Money neue Risikotechnologien, die heute von Wissenschaftlern, Politikern und mächtigen Finanziers aktiv für den kommerziellen Einsatz vorbereitet werden:

 

Geo-Engineering, Nanotechnologie, oder die künstliche >Verbesserung< des menschlichen Körpers.

 

"Die  Brisanz des Buches liegt darin, dass es zeigt, wie die Technologien, die unsere Zukunft bestimmen könnten, heute zum großflächigen Einsatz vorbereitet werden – und das weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit. Atomkraft, toxische Chemikalien oder genmanipulierte Organismen konnten deshalb nicht durch demokratische Entscheidungen verhindert werden, weil hinter ihnen bereits eine zu große ökonomische und politische Macht stand, als ihre Risiken vielen Menschen erst bewusst wurden.

 

Deshalb dürfen wir die Diskussion über Geoengineering, Nanotechnologie, synthetische Biologie  und die anderen neuen Risikotechnologien nicht länger den selbsternannten Experten überlassen. Die Entscheidungen über ihren künftigen Einsatz fallen jetzt - es ist eine Frage der Demokratie, dass wir alle dabei mitreden."

 

Ole von UexküllDirektor der Right Livelihood Award Foundation, die den Alternativen Nobelpreis vergibt

 

 

Vanishing of the Bees - No Bees, No Food !

 

Verschwinden der Bienen  - Keine Bienen, kein Essen !

 

http://www.beeheroic.com/geoengineering-and-environment

http://www.beeheroic.com/resources

 

 

 

 

 

Solar Radiation Management = SRM

Es ist zu beachten, dass SRM Maßnahmen zwar auf kurzer Zeitskala wirksam werden können, die Dauer ihres Einsatzes aber an der Lebensdauer des CO-2 gebunden ist, welches mehrere Tausend Jahre beträgt.

 

CDR- Maßnahmen hingegen müssten über einen sehr langen Zeitraum (viele Jahrzehnte) aufgebaut werden, ihr Einsatz könnte allerdings beendet werden, sobald die CO2 Konzentration wieder auf ein akzeptables Niveau gesenkt ist. Entsprechende Anstrengungen vorausgesetzt, könnte dies bereits nach einigen Hundert Jahren erreicht sein.

 

CDR Maßnahmen: sind relativ teuer und arbeiten viel zu langsam. Bis sie wirken würden, vergehen viele Jahrzehnte

 

Solar Radiation Management SRM Maßnahmen: billig.. und schnell..

 

 

Quelle: Institut für Technikfolgenabschätzung

 

 

 

 

 

Solar Radiation Management = SRM

 

Ironie der Geoengineering Forschung:

 

Ein früherer SRM Abbruch hätte einen abrupten sehr heftigen Klimawandel zur Folge, den wir in dieser Schnelligkeit und heftigen Form nie ohne diese SRM Maßnahmen gehabt hätten. 

 

Das, was Regierungen mit den globalen GEO-ENGINEERING-INTERVENTIONEN verhindern wollten, genau das wären dann die globalen Folgeschäden bei der frühzeitigen Beendigung der SRM Forschungs-Interventionen.

 

Wenn sie diese hoch giftigen SAI - Programme  aus wichtigen Gründen vorher abbrechen müssten, droht uns ein abrupter Klimawandel, der ohne diese GE-Programme nie dagewesen wäre. 

 

Das bezeichne ich doch mal  als wahre  reale Satire..