Jahr 2015 - HAARP Anlage in Gakona, Alaska


High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP)


 

Hier sind wir im Jahr 2015, ein Jahr nachdem sie eine vorübergehende "Schließung" der HAARP Hochfrequenz (HF) Anlage in Gakona angekündigt hatten und wir fanden heraus, dass einzige, was sich geändert hat in Alaska, ist der Name der Einrichtung .

Die US-Marine hat 25 Millionen für das Hochfrequenz (HF) Arrays für das Geschäftsjahr 2015 beschlossen. Insbesondere informieren Sie über die gleiche Art von Experimenten, die das HAARP Programm vorher tat!


http://www.secnav.navy.mil/fmc/fmb/Pages/Fiscal-Year-2016.asp

 

Bitte o.g. Link kopieren.. Ich möchte diese Verlinkung zu meiner Webseite möglichst vermeiden.

 

 


 

 

Das HAARP High Frequency Active Auroral Research Program wurde aufgelöst - jetzt mit einem allgemeineren Begriff von High Frequency "Array" ersetzt.

 

HAARP wird jetzt Alaskan High Frequency Array  genannt. 

 

Das aktive Sonnenhochfrequenzforschungsprogramm (HAARP) war/ist Teil eines Netzwerks von Arrays, die weltweit verwendet werden. Und ist mit Sicherheit nicht die letzte HAARP-Anlage, die gebaut wird. Keine Frage nun, sie haben Geld für die gleichen Experimente zugeordnet, zu den gleichen Einrichtungen. Nur fiel der Programmname von "HAARP".

 


 

Quelle:

http://dutchsinse.com/2052015-new-budget-of-25-million-for-haarp-type-high-frequency-arrays-hf-vhf/

 

http://dutchsinse.com/want-to-know-about-weather-modification-haarp-vlf-hf-and-chemtrails-want-to-prove-it-to-a-non-believer-here-you-go/

 

 

Wer besitzt die Grundlagen-Forschungs Patente von HAARP

Dr. Nick Begich and Jeane Manning - HAARP bringt die obere Atmosphäre zum Kochen

 

 

Ab 11. 08.2015 geht die HAARP-Anlage wieder Online

NEUER BESITZER: UNIVERSITY OF ALASKA

 

 

Nach über zwei Jahren von Falschmeldungen, dass die IRI HAARP Antennenanlage in Gakona, Alaska abgebaut werden würde und geschlossen würde, gab es jetzt die Information, dass die HAARP-Anlage tatsächlich die ganze Zeit auch in den letzten 2 Jahren durch die Air Force Research Laboratories verwaltet wurde. In Wirklichkeit hat das Management der Air Force-Forschungsportal Laboratory (AFRL) HAARP nie verlassen, und geht jetzt über in die Universität von Alaska in die öffentliche Hand.

VON WEGEN ALLES NUR VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN...die ganze Zeit unterstand diese HAARP-Anlage der Air Force, was sich im nach hinein herausstellte. Nun geht die HAARP-Anlage für weitere Forschungen am 11. August 2015 als Eigentum der Universität von Alaska über.

Hier weiterlesen: 

http://dutchsinse.com/7242015-haarp-facility-going-back-online-august-11th-2015-under-new-ownership-to-university-of-alaska/

 


MÖCHTEN SIE MEHR ÜBER HAARP, VLF, VHF, RADAR UND WETTER MODIFICATION ERFAHREN?

 

http://dutchsinse.com/want-to-know-about-weather-modification-haarp-vlf-hf-and-chemtrails-want-to-prove-it-to-a-non-believer-here-you-go/

 



 

Elektronenbeschleunigung und Ionisations-Produktion in Hight-Power Heizungs-Experimente von HAARP, Alaska

 

Bestätigungen

Diese Arbeit wurde von Air Force Office of Scientific Research unterstützt. HAARP ist ein Department of Defense Programm, betrieben gemeinsam von der US Air Force und der US Navy. 

 

 

Von wegen wir sind Verschwörungstheoretiker, hier in diesem Auszug einer wissenschaftlichen Publikation, steht es schwarz auf weiß, dass HAARP dem Verteidigungsministerium/ Militär zugehörig ist. Das zivile Programm ist höchstwahrscheinlich nur zum Schein da, damit sie ihre hoch riskanten militärischen geheimen Experimente versteckt durch die US Parlamente bekommen. 

 


 



 

Electron Acceleration and Ionization Production

in High-Power Heating Experiments at HAARP

 

http://www.ursi.org/proceedings/procGA11/ursi/HG4-1.pdf

 

Evgeny Mishin >>> Space Vehicles Directorate, Air Force Research Laboratory, 29 Randolph Rd., Hanscom AFB, MA 01731, USA (evgeny.mishin.hanscom.af.mil)

 

Abstract

Recent ionospheric modification experiments with the 3.6 MW transmitter at the High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) facility in Alaska led to discovery of artificial ionization descending from the nominal interaction altitude in the background F‐region ionosphere by ~60 km [1]. Artificial ionization production is indicated by significant 427.8 nm emissions from the 1st negative band of N2 + and the appearance of transmitter-induced bottomside traces in ionosonde data during the periods of most intense optical emissions. We present a physical model of an ionizing wavefront created by suprathermal electrons accelerated by the HF‐excited plasma turbulence [2]. The artificial plasma sustaining interaction with the transmitted HF beam is created via enhanced ionization by accelerated electrons near the critical altitude. As soon as the interaction region is ionized, it shifts toward the upward‐propagating HF beam, thereby creating an ionizing wavefront, which closely resembles the observed descending artificial

ionospheric layers. 

 

 

Acknowledgments

This research was supported by Air Force Office of Scientific Research. HAARP is a Department of Defense program operated jointly by the U. S. Air Force and U.S. Navy.


 

References

 

1. Pedersen, T., B. Gustavsson, E. Mishin, E. Kendall, T. Mills, H. C. Carlson, and A. L. Snyder (2010), Creation of artificial ionospheric layers using high‐power HF waves, Geophys. Res. Lett., 37, L02106, doi:10.1029/2009GL041895.

 

2. Mishin, E., and T. Pedersen (2011), Ionizing wave via high‐power HF acceleration, Geophys. Res. Lett., 38, L01105,

doi:10.1029/2010GL046045.

 

 

 

Ausgewählte Publikationen

 

 

Die folgenden Listen wissenschaftliche Arbeiten zu ionosphärischen Heizung, die in referierten Fachzeitschriften in der Zeit von Oktober 2004 bis September 2010 veröffentlicht wurden:

 

 

Ashrafi, M., MJ Kosch, K. Kaila und B. Isham. 2007. Räumlich-zeitliche Entwicklung der Funkwellenpumpe induzierte Phänomene Ionosphäre in der Nähe des vierten Elektronenkreisel harmonischen Journal of Geophysical Research 112:. A05314, doi: 10,1029 / 2006JA011938.

 

Bell-TF, US Inan und T. Chevalier. 2006 Aktuelle Verteilung einer VLF elektrischen Dipol-Antenne in der Plasmasphäre Radio Science. 41: RS2009, doi: 10,1029 / 2005RS003260.

Bernhardt, PA, CA Selcher, CL Siefring und E. Gerken. 2005 Imaging von ionosphärischen Dichte Strukturen und Plasmadriften mit künstlicher Beleuchtung durch Hochleistungs-Mikrowellen IEEE Transactions on Plasma Science. 33: 504.

Bernhardt, PA, CA Selcher, RH Lehmberg, S. Rodriguez, J. Thomason, M. McCarrick, und G. Frazer. 2009. Bestimmung der Elektronentemperatur in dem modifizierten Ionosphäre über HAARP Verwendung des HF gepumpt Stimulated Brillouin Streuung (SBS) Emissionslinien Annales Geophysicae. 27: 4409-4427.

 

Bezrodny, VG, OV Charkina, YM Yampolski, B. Watkins, und K. Groves. 2010 Anwendung einer bildgebenden riometer zur Untersuchung angeregt ionospheric Szintillationen und Absorption von Strahlung aus diskreten kosmischen Quellen - Funk Physik und Radioastronomie 1 (4):. 291-302.

Bezrodny, VG, OV Charkina, YM Yampolski, B. Watkins, und K. Groves. 2010 Stimulated ionospheric Szintillationen und Absorption von diskreten kosmischen Quellen Strahlung mit einem bildgebenden HF riometer sucht (Russian) Radiophysik und Radioastronomie 15 (2):. 151-163.

 

Bezrodny, VG, OV Charkina, VG Galushko, Κ. Groves, Κ.S. Kashcheyev, BJ Watkins und Y.Κ. Yampolski. 2007 Beobachtung der Ionosphäre Szintillationen von diskreten kosmischen Quellen durch die Verwendung eines bildgebenden riometer (Russian) Radiophysik und Radioastronomie 12 (N3):. 242-260.

Bezrodny, VG, OV Charkina, VG Galushko, Κ. Groves, AS Kashcheyev, BJ Watkins, YM Yampolski und Y. Murayama. 2008. Anwendung eines Abbildungs ​​HF riometer zur Beobachtung von Szintillationen von diskreten kosmischen QuellenRadio Science. 43: RS6007.

Burton, LM, JA Cohen, R. Pradipta, A.Labno, MC Lee, O. Batischev, DL Rokusek, SP Kuo, BJ Watkins, und S. Oyama. 2008. Die Anregung und Diagnosen von Cascading Langmuir-Wellen in der Ionosphäre Plasmen Physica Scripta 014.030, doi:. 10,1088 / 0031-8949 / 2008 / T132 / 014.030.

Cohen, JA, R. Pradipta, LM Burton, A. Labno, MC Lee, BJ Watkins, C gefallen ist, SP Kuo, WJ Burke, D. Mabius und BZ See. 2010 Erzeugung von ionosphärischen Kanäle durch HAARP HF-Heizung Physica Scripta 014.040, doi:. 10,1088 / 0031-8949 / 2010 / T142 / 014.040.

Cohen, MB, MA Go1kowski und US Inan. 2008 Ausrichtung des HAARP ELF ionospheric Dipol und der Polarlicht Electrojet Geophysical Research Letters. 35: L02806, doi: 10,1029 / 2007GL032424.

Cohen, MB, RK sagte, und US Inan. 2010 Mitigation von 50/60 Hz Stromleitungsstörungen in geophysikalischen Daten Radio Science 45, doi:. 10,1029 / 2010RS004420.

Cohen, MB, US Inan und EW Paschal. 2010 Sensitive Breitband ELF / VLF-Radioempfang mit dem FANTASTISCHEN Instrument IEEE Transactions on Geowissenschaften und Fernerkundung 48 (1):. 17.03.

Cohen, MB, US Inan und M. Go1kowski. 2008 Geometric Modulation:. Eine effektivere Methode der lenkbaren ELF / VLF Wellenerzeugung mit kontinuierlicher HF Erwärmung der unteren Ionosphäre Geophysical Research Letters 35: L12101, doi: 10,1029 / 2008GL034061.

Cohen, MB, US Inan und M. Golkowski. 2009 Antwort von RC Moore und MT Rietveld zu kommentieren "Geometric Modulation:. Eine effektivere Methode der lenkbaren ELF / VLF Wellenerzeugung mit kontinuierlicher HF Erwärmung der unteren Ionosphäre" Geophysical Research Letters 36 (4): L04102.

Cohen, MB, US Inan, M. Golkowski und MJ McCarrick. 2010 ELF / VLF Wellenerzeugung via ionospheric HF Heizung:. Experimental Vergleich der Amplitudenmodulation, Strahl Malerei und geometrische Modulation Journal of Geophysical Research 115: A02302.

Cohen, MB, US Inan, M. Golkowski und NG Lehtinen. 2010. Auf die Erzeugung von ELF / VLF-Wellen für den Fernausbreitung über lenkbare HF Erwärmung der unteren Ionosphäre Journal of Geophysical Research 115:. A07322, doi: 10,1029 / 2009JA015170

Djuth, FJ, TR Pedersen, EA Gerken, P. Bernhardt, CA Selcher, WA Bristow, und MJ Kosch. 2005 Ionosphärische Modifikation der doppelten Elektronen-Zyklotron-Frequenz Physical Review Letters. 94: 125001-1.

Djuth, FJ, BW Reinisch, DF Kitrosser, JH Elder, AL Snyder und GS Sales. 2006 Imaging HF-induzierten Groß Unregelmäßigkeiten über HAARP Geophysical Research Letters. 33: L04107, doi: 10,1029 / 2005GL024536.

Frolov, V., V. Rapoport, G. Komrakov, A. Belov, G. Markov, M. Parrot, J. Rauch und E. Mishin. 2009 Dichte Kanäle durch Erhitzen Ionosphäre der Erde mit High-Power-HF Funkwellen JETP Letters 88 (12) ausgebildet. 790-794.

Galushko, VG, AV Koloskov, VV Paznukhov, BW Reinisch, G. Sales, YM Yampolski und A V. Zalizovsky. 2008 Self-Streuung des HAARP-Heizung Emission als bei geografisch verteilten Aufnahmestellen beobachtet. IEEE Antennas and Propagation 50 (6).

Gerken, E., und US Inan. 2005 Streamer und in der oberen Atmosphäre elektrische Entladungen beobachtet diffuse Leuchten IEEE Transactions on Plasma Science.33: 282.

Gibby, A., US Inan und TF Bell. 2008 Sättigungseffekte im VLF-Emissionsprozess ausgelöst Journal of Geophysical Research 113:. A11215, doi: 10,1029 / 2008JA013233.

Golkowski, MA, und US Inan. 2008 Multistation Beobachtungen der ELF / VLF Whistler-Modus Chor Journal of Geophysical Research, doi:. 10,1029 / 2007JA012977.

Golkowski, M., US Inan, AR Gibby und MB Cohen. 2008 Magnetospheric Verstärkung und Emissions Auslösung durch ELF / VLF-Wellen von der 3,6-MW-HAARP ionospheric Heizung Journal of Geophysical Research 113 injiziert. A10201, doi: 10,1029 / 2008JA013157.

Golkowski, M., US Inan und MB Cohen. 2009 Kreuzmodulation der Whistler-Modus und HF-Wellen über dem HAARP ionospheric Heizung. Geophysical Research Letters

Gondarenko, NA, SL Ossakow und GM Milikh. 2007 Kommentieren Sie "Simulation Untersuchung der Wechselwirkung zwischen großer Amplitude HF Radiowellen und der Ionosphäre" von B. Eliasson und B. Thide Geophysical Research Letters.34: L23104, doi: 10,1029 / 2007GL030997.

Gondarenko, NA, SL Ossakos und GM Milikh. 2006 Nonlinear Evolution der thermischen Selbstfokussierung Instabilität in der Ionosphäre Änderungen in hohen Breiten:. Aspect Winkelabhängigkeit Geophysical Research Letters 33: L16104, doi: 10, 1029 / 2006GL025916.

Gondarenko, NA, SL Ossakow und GM Milikh. 2005 Erzeugung und Entwicklung von Dichteunregelmäßigkeiten aufgrund von Selbstfokussierung in der Ionosphäre Modifikationen Journal of Geophysical Research 110:.. A093404, doi: 10,1029 / 2005JA011142.

Gustavsson, B., M. Kosch, A. Wong, T. Pedersen, C. Heinselman, C. Mutiso, B. Bristow, J. Hughes, und W. Wang. 2008 Erste Schätzungen der Volumenverteilung von HF-Pumpe verstärkt Emissionen 6300 und 5577 A: Ein Vergleich zwischen Beobachtungen und Theorie Annales Geophysicae. 26: 3999-4012.

Gustavsson, B., R. Newsome, TB Leyser, MJ Kosch, L. Norin, M. McCarrick und TR Pedersen. 2009 Erste Beobachtungen von X-mode Unterdrückung der O-Modus HF Verbesserungen bei 6300 A. Geophysical Research Letters L20102, doi: 10,1029 / 2009GL039421.

Hysell, DL 2008 30 MHz Radarbeobachtungen von künstlichen E Region feldausgerichteten Plasma Unregelmäßigkeiten Annales Geophysicae 26 (1):.117.

Hysell, DL und E. Nossa. 2010 Reizschwelle und gyroharmonic Unterdrückung von künstlichen E Region Feld ausgerichteten Plasmadichte Unregelmäßigkeiten.Radio Sci, doi:. 10,1029 / 2010RS004360.

Inan, USA, D. Piddyachiy, WB Peter, JA Sauvaud und M. Parrot (2007), DEMETER Satellitenbeobachtungen von Blitzinduzierten Elektronenniederschlag Geophysical Research Letters 34, L07103, doi:.10,1029/2006GL029238

Inan, USA, M. Golkowski, MK Casey, RC Moore, W. Peter, P. Kulkarni, P. Kossey, E. Kennedy, (2007) Subionospheric VLF Beobachtungen des Transmitter-induzierte Fällung von Inner-Strahlungsgürtel Elektronen, Geophysical Research Letters 34, L02106, doi: 10,1029 / 2006GL028494.

Inan, USA, M. Golkowski, M. Casey, RC Moore, WB Peter, P. Kulkarni, P. Kossey, EJ Kennedy, S. Meth, und P. Smit. 2007 Subionospheric VLF Beobachtungen der Sender-induzierte Fällung des inneren Strahlungsgürtel Elektronen Geophysical Research Letters. 34: L02106.

Jin, G., M. Spasojevic und US Inan. 2009 Verbindungen zwischen Electrojet Stromstärke und Signalintensität in ELF modulierten Erwärmung ExperimenteJournal of Geophysical Research 114:. A08301, doi: 10,1029 / 2009JA014122.

Kagan, LM 2008 Auroral Lichter von High-Power-Funkwellen in der Ionosphäre E Region geschaffen Plasmaphysik und Controlled Fusion. 50: 074.001.

Kalogerakis, KS, TG Slanger, EA Kendall, TR Pedersen, MJ Kosch, B. Gustavsson und MT Rietveld. 2009 Fernsauerstofferfassungs durch Ionosphären Anregung (ROSIE) Annales Geophysicae. 27: 2183-2189.

Kan, JR, X. Xing und RA Wolf. 2007. Die Intensität der geomagnetische Stürme, hängt von der X-line Lage in der Plasmaschicht Journal of Geophysical Research112:. A04216, doi: 10,1029 / 2006JA011945.

Kendall, E., R. Marshall, RT Parris, A. Bhatt, A. Coster, T. Pedersen, P. Bernhardt, und C. Selcher. 2010 Dekameter-Struktur in Heizung] induzierte airglow am aktive Sonnenhochfrequenzforschungsprogramm Anlage Journal of Geophysical Research 115:. A08306, doi: 10,1029 / 2009JA015043.

Keskinen, MJ, und HL Rowland. 2006 Magnetospheric Effekte aus künstlichen ELF / VLF-Modulation des Polar Electrojet Radio Science. 41: RS1006, doi: 10,1029 / 2005RS003274.

Kosch, MJ, B. Gustavsson, C. Heinselman, T. Pedersen, MT Rietveld, J. Špaleta, A. Wong, W. Wang, C. Mutiso, B. Bristow und J. Hughes. 2009 Erste inkohärente Streuung Radarbeobachtungen der Ionosphäre Heizung auf dem zweiten Elektronenkreisel harmonischen Journal of Atmospheric und die Solar-Terrestrial Physics 71 (17-18):. 1959 bis 1966, doi: 10.1016 / j.jastp.2009.08.007.

Kosch, MJ, TR Pedersen, EV Mishin, M. Starks, E. Gerken-Kendall, D. Sentman, S. Oyama und B. Watkins. 2007 Zeitliche Entwicklung der Pumpstrahl Selbstfokussierung an der Hochfrequenz-Aktiv Auroral Research Program Journal of Geophysical Research 112:. A08304, doi: 10,1029 / 2007JA012264.

Kosch, MJ, TR Pedersen, EV Mishin, S.-I. Oyama, J. Hughes, A. Senior, B. Watkins, und B. Bristow. 2007 Coordinated optische und Radar-Beobachtungen der Ionosphäre Pumpen für eine Frequenz durchlaufen die zweite Elektronenkreisel harmonischen Journal of Geophysical Research 112:. A06325, doi: 10,1029 / 2006JA012146.

Kosch, M., T. Pedersen, J. Bortnik, R. Esposito, D. Gallagher, R. Marshall, M. McCarrick, R. Friedel und U. Inan. 2006 eine künstliche Teilchenausfällung Technik mit HAARP generiert VLF-Wellen. AFRL-VS-HA-TR-2007-1021. Air Force Research Laboratory, Hanscom AFB, Mass.

Kosch, M., T. Pedersen, MT Rietveld, B. Gustavsson, SM Grach und T. Hagfors.2007 Künstliche optische Emissionen in der hohen Breiten Thermosphäre durch starke Funkwellen induziert. Eine Beobachtungs Bewertung Fortschritte in der Weltraumforschung 40 (3): 365-376.

Kosch, MJ, T. Pedersen, J. Hughes, R. Marshall, E. Gerken, A. Senior, D. Sentman, M. McCarrick, und FT Djuth. 2005 Künstliche Lichtemissionen bei HAARP für Pumpfrequenzen in der Nähe des dritten und zweiten Kreisel harmonischenAnnales Geophysicae. 23: 1585.

Kulkarni, P., US Inan und TF Bell. 2006 Whistler-Mode-Beleuchtung des Plasmasphärenresonanzraum über in-situ Injektion von ELF / VLF-Wellen Journal of Geophysical Research. 111: A10215.

Kuo, SP 2007 Grundlagen der Ionosphäre Modifikation durch HochfrequenzwellenFortschritt in Electromagnetics Research, PIER. 73: 277-296.

Kuo, SP 2008 Mitigation von energetischen Elektronen in der Magnetosphäre durch verstärkte whistlerwave unter Doppel Zyklotronresonanzen Nichtlineare Prozesse in Geophysik. 15: 773-782.

Kuo, SP, und MC Lee. 2005 Cascade Spektrum HFPLs in HF Heizung Experimenten erzeugt Journal of Geophysical Research. 110: AO1309, doi: 10,1029 / 2004JA010674.

Kuo, SP, und M. Rubinraut. 2005 Erzeugung von energiereichen Elektronen in der zweiten Harmonischen Zyklotronresonanzen in ionospheric HF Heizung Experimente Geophysical Research Letters. 32: L19102, doi: 10,1029 / 2005GL023186.

Kuo, SP, und D. Greco. 2007 Bestimmung der Höhe des modulierten Electrojet Region Erzeugung ELF-Strahlung Geophysical Research Letters. 34: L05103, doi: 10,1029 / 2006GL029124.

Kuo, SP, und A. Snyder. 2010 Beobachtung an künstlichen Verbreitung-F und Großregion Ionisation Verbesserung in einer HF-Heizung-Experiment am HAARPGeophysical Research Letters. 37: L07101, doi: 10,1029 / 2010GL042656.

Kuo, SP, SS Kuo, JT Huynh und PA Kossey. 2007 Niederschlag von eingeschlossenen relativistischen Elektronen, die durch verstärkte Whistler-Wellen in der Magnetosphäre von Plasmen Physik 14 (6):. 009.706.

Kuo, SP, YL Wu, R. Pradipta, JA Cohen, und MC Lee. 2008 VLF Wellenerzeugung durch amplitudenmodulierten HF-Heizung Wellen an Gakona, Alaska Geophysical Research Letters. 35: L13101 (1-5), doi: 10,1029 / 2008GL034414.

Kuo, SP, W.-T. Cheng, JA Cohen, R. Pradipta, MC Lee, SS Kuo und AL Snyder.2009 gleichzeitige Erzeugung von großen Dichte Unregelmäßigkeiten und geomagnetischen Pulsationen über Filamentierung Instabilität Geophysical Research Letters. 36: L09107, doi: 10,1029 / 2009GL037942.

Kuo, SP, A. Snyder und C.-L. Chang. 2010 Electrojet unabhängige ionospheric ELF / VLF Wellenerzeugung durch starke HF-Wellen Physik der Plasmen 17 (8):. 082.904.

Kuo, SP, W.-T. Cheng, A. Snyder, PA Kossey und J. Battis. 2010. Kontras O / X-Modusheizung Auswirkungen auf O-Modus klingen Echos und die Erzeugung von Magnet Pulsationen Geophysical Research Letters. 37: L01101, doi: 10,1029 / 2009GL041471

Lehtinen, NG, und US Inan. 2009 Vollwellen-Modellierung transionospheric Ausbreitung von VLF-Wellen Geophysical Research Letters. 36: L03104, doi: 10,1029 / 2008GL036535.

Lehtinen, NG, und US Inan. 2008 Radiation von ELF / VLF-Wellen durch harmonisch variierende Ströme in einer geschichteten Ionosphäre mit der Anwendung von Strahlung durch einen modulierten Electrojet Journal of Geophysical Research 113:. A06301, doi: 10,1029 / 2007JA012911.

Leyser, TB, L. Norin, M. McCarrick, TR Pedersen, B. und Gustavsson. 2009 Radio-Pumpen von ionosphärischen Plasma mit Bahndrehimpuls Physical Review Letters 102:. 065.004.

Merkin, VG, G. Milikh, K. Papadopoulos, J. Lyon, YS Dimant, AS Sharma, C. Goodrich, und M. Wiltberger. 2005 Wirkung von anomalen Elektronenheizung auf dem transpolaren Potenzial im LFM globalen MHD Modell Geophysical Research Letters. 32: L22101, doi: 10,1029 / 2005GL023315.

Milikh, GM, AG Demekhov, K. Papadopoulos, A. Vartanyan, JD Huba und G. Joyce.2010 Modell für künstliche ionospheric Kanalbildung durch HF HeizungGeophysical Research Letters. 37: L07803, doi: 10,1029 / 2010GL042684.

Milikh, GM, und A. Vartanyan. 2011 HAARP induzierte ionospheric Kanälen. P. 85 inmoderne Herausforderungen in Nonlinear Plasmaphysik: (. D. Vassiliadis, SF Fung, X. Shao, IA Daglis und JD Huba, eds) Eine Festschrift, um die Karriere von Dennis Papadopoulos Ehre. AIP Conference Proceedings 1320 American Institute of Physics. Erhältlich bei: http://dx.doi.org/10.1063/1.3544323 .

Milikh, GM, EV Mishin, I. Galkin, A. Vartanyan, C. Roth und B. Reinisch. 2010 Ion Abflüsse und künstliche Kanäle in der Oberseite Ionosphäre bei HAARPGeophysical Research Letters. 37: L18102, doi: 10,1029 / 2010GL044636.

Milikh, GM, K. Papadopoulos, H. Shroff, CL Chang, T. Wallace, EV Mishin, M. Parrot und JJ Berthelier. 2008 Gründung der künstlichen ionospheric KanäleGeophysical Research Letters. 35: L17104, doi: 10,1029 / 2008GL034630

Milikh, GM, und K. Papadopoulos. 2007 verbesserte Effizienz ionospheric ELF / VLF Generation von mehreren Zeitskala moduliert Heizung Geophysical Research Letters. 34: L20804, doi: 10,1029 / 2007GL031518.

Milikh, GM, AV Gurevich, KP Zybin und J. Secan. 2008 Störungen der GPS-Signale durch die Ionosphäre Unregelmäßigkeiten fällig Dreifachelektronen gyrofrequency erzeugt werden, um HF-Erwärmung Geophysical Research Letters. 35: L22102, doi: 10,1029 / 2008GL035527.

Milikh, GM, K. Papadopoulos, H. Shroff, CL Chang, T. Wallace, EV Mishin, M. Parrot und JJ Berthelier. 2008 Gründung der künstlichen ionospheric KanäleGeophysical Research Letters. 35: L17104.

Mishin, E., M. Starks, und G. Ginet. 2008 Numerische Modellierung von 3D schwachen Turbulenzen von High-Power-VLF Pumpwellen in der Oberseite angetrieben Ionosphäre Geophysical Research Letters. 38: L16105.

Mishin, E. 2011 Nonlinear Plasmaeffekte in natürlichen und künstlichen Aurora. Inmodernen Herausforderungen in Nonlinear Plasmaphysik: (. D. Vassiliadis, SF Fung, X. Shao, IA Daglis und JD Huba, eds) Eine Festschrift, um die Karriere von Dennis Papadopoulos Ehre. AIP Conference Proceedings 1320 American Institute of Physics. Erhältlich bei: http://dx.doi.org/10.1063/1.3544322 .

Mishin, EV, MJ Kosch, T. Pedersen und WJ Burke. 2005 HF-induzierten airglow an Magnet zenith:. Thermische und parametrische Instabilitäten in der Nähe von elektronen gyroharmonics Geophysical Research Letters 32: L23106, doi: 10,1029 / 2005GL023023864.

Mishin, EV, W. Burke, und T. Pedersen. 2005 HF-induzierten airglow an Magnet zenith; Theoretische Überlegungen. Annales Geophysicae 23.47.

Moore RC, US Inan, TF Bell. 2006 Messwerte der Amplitude Sättigung in ELF / VLF Wellenerzeugung durch modulierte HF Erwärmung der Polarlicht ElectrojetGeophysical Research Letters. 33: L12106, doi: 10,1029 / 2006GL025934.

Moore, RC, US Inan, TF Bell, und EJ Kennedy. 2007 ELF Wellen durch modulierte HF Erwärmung der Polarlicht Electrojet erzeugt und an einem Bodenabstand von ~ 4400 km Journal of Geophysical Research 112 beobachtet. A05309, doi: 10,1029 / 2006JA012063.

Moore, RC, US Inan, TF Bell, EJ Kennedy und PA Kossey. 2006 ELF Wellen durch modulierte HF Erwärmung der Polarlicht Electrojet erzeugt und in Bodenabstand von ~ 4400 km Journal of Geophysical Research 112 beobachtet. A05309.

Mutiso, CK, JM Hughes, GG Sivjee, T. Pedersen, B. Gustavsson und MJ Kosch.2008. Zuvor gemeldete optischen Emissionen bei der Ionosphäre Heizung erzeugtGeophysical Research Letters 35 (14):. L14103.

Nossa, E., DL Hysell, CT gefallen, und BJ Watkins. 2009 Radar Beobachtungen von künstlichen E Region Feldausgerichtet Unregelmäßigkeiten Annales Geophysicae. 27: 2699-2710.

Oyama, S., BJ Watkins, FT Djuth, MJ Kosch, PA Bernhardt, und CJ Heinselman.2006. Anhaltende Verbesserung der HF Pumpe induzierten Plasmas Linie mit einem UHF-Diagnoseradar bei HAARP Journal of Geophysical Research 111 gemessen. AO6209, doi: 10,1029 / 2005JA011363.

Papadopoulos, K., T. Wallace, GM Milikh, W. Peter und M. McCarrick. 2005. Die magnetische Antwort der Ionosphäre zu HF Heizung gepulst Geophysical Research Letters. 32: L13101, doi: 10,1029 / 2005GL023185.

Papadopoulos, K., T. Wallace, GM Milikh, W. Peter, M. McCarrick, und CL Chang. . L07103: 2006 Antwort zum Thema "Die magnetische Antwort der Ionosphäre zu gepulsten HF-Heizung" von MT Rietveld und P. Stubbe Geophysical Research Letters 33 zu kommentieren.

Payne, JA, US Inan, FR Foust, TW Chevalier und TF Bell. 2007 HF moduliert ionosphärische Ströme Geophysical Research Letters. 34: L23101, doi: 10,1029 / 2007GL031724.

Pedersen, T., und E. Gerken. 2005 bloßem Auge künstliche optische Emissionen in der Aurora von High-Power-Funkwellen erstellt Nature 433:. 498.

Pedersen, TR, EV Mishin und K. Oksavik. 2007 Messwerte der strukturierten optischen Emissionen und Partikelabscheidung äquator der traditionellen auroral oval Journal of Geophysical Research 112:. A10208, doi: 10,1029 / 2007JA012299.

Pedersen, T., R. Esposito, M. Starks, und M. McCarrick. 2008. Die quantitative Bestimmung der HF-Funkinduzierte optische Emissionsproduktionseffizienz in den hohen Breiten Journal of Geophysical Research 113:. A11316.

Pedersen, T., R. Esposito, E. Kendall, D. Sentman, M. Kosch, E. Mishin und R. Marshall. 2008 Beobachtungen von künstlichen und natürlichen Lichtemissionen am HAARP Anlage Annales Geophysicae. 26: 1089-1099.

Pedersen, TR, B. Gustavsson, EV Mishin, E. MacKenzie, HC Carlson, M. Starks, und T. Mills. 2009 Optische Ringbildung und Ionisation Produktion in High-Power-HF Heizung Experimente am HAARP Geophysical Research Letters. 36: L18107, doi: 10,1029 / 2009GL040047.

Pedersen, T., E. Mishin und R. Esposito. 2009 Neue Beobachtungen der HF-induzierten optischen Emissionen aus der ionosphärischen E Bereich über HAARP Journal of Geophysical Research 114:. A06316, doi: 10,1029 / 2008JA013596.

Pedersen, T., B. Gustavsson, E. Mishin, E. Kendall, T. Mills, HC Carlson und AL Snyder. 2010 Schaffung künstlicher Ionosphärenschichten mit High-Power-HF-Wellen Geophysical Research Letters. 37: L02106, doi: 10,1029 / 2009GL041895.

Perrine, RP, GM Milikh, K. Papadopoulos, JD Huba, G. Joyce, M. Swisdak und Y. Dimant. 2006. Ein inter-hemisphärische Modell der künstlichen ionospheric Kanäle Radio Science. 41: RS4002, doi: 10,1029 / 2005RS003371.

Platino, M., US Inan, TF Bell, M. Parrot und EJ Kennedy. 2006 DEMETER Beobachtungen der ELF-Wellen mit dem HAARP HF-Sender injiziert Geophysical Research Letters. 33: L16101, doi: 10,1029 / 20006GL026462.

Pradipta, R., JA Cohen, MC Lee, A. Labno, LM Burton, RJ Riddolls, WJ Burke, MJ Starks und SP Kuo. 2008 Weltraumplasma Störungen durch NAU-ins Leben gerufen Whistler Wellen verursacht Physica Scripta T 132:. 014030 (1-5).

Pryse, SE, EL Whittick, AD Aylward, HR Middleton, DS Brown, M. Lester, und JA Secan. 2009 Modellierung der Zunge-of-Ionisation mit CTIP mit SuperDARN elektrischen Potentialeingang:. Überprüfung durch radiotomography Annales Geophysicae 27: 1139-1152.

. Rodriguez, P. 2008. Amateure als einer Ausladung von HAARP Lunar-Echo-StudieNature 454: 27.

Rodriguez, P. 2004. Solar-Radar Astronomie mit dem Low Frequency Array Planetary und Space Science 52 (15):. 1391-1398.

Shao, X., K. Papadopoulos und AS Sharma. 2009. Die Steuerung des energetischen Protonenfluss in der inneren Strahlungsgürtel mit künstlichen Mitteln Journal of Geophysical Research 114:. A07214, doi: 10,1029 / 2009JA014066.

Streltsov, AV, und TR Pedersen. 2010. Ein alternatives Verfahren zur Erzeugung von ULF Wellen durch Ionosphären Heizung Geophysical Research Letters. 37: L14101, doi: 10,1029 / 2010GL043543.

Streltsov, AV, M. Golkowski, US Inan und KD Papadopoulos. 2009 Wirkung von Frequenzmodulation über Whistler-Modus Wellen in der Magnetosphäre Journal of Geophysical Research 114:. A08214.

Streltsov, AV, M. Golkowski, US Inan und KD Papadopoulos. 2010 Ausbreitung von Whistler-Modus Wellen mit einer Modulationsfrequenz in der MagnetosphäreJournal of Geophysical Research 115:. A09209, doi: 10,1029 / 2009JA015155.

Streltsov, AV, TR Pedersen, EV Mishin und AL Snyder. 2010 Ionosphärische Feedback Instabilität und substorm Entwicklung Journal of Geophysical Research115:. A07205.

Streltsov, AV, EV Mishin und G. Joyce. 2009 nichtlineare Wechselwirkung von Breitband Whistler Wellen mit energiereichen Elektronen Journal of Atmospheric und die Solar-Terrestrial Physics 71 (8-9):. 897-904.

Streltsov, AV, W. Lotko und GM Milikh. 2005 Simulation von ULF von HF Erwärmung der Ionosphäre Journal of Geophysical Research 110 erzeugt feldausgerichteten Ströme:. A04216.

 

Akronyme

 

AFRL Air Force Research Laboratory
AIM Atmosphäre Ionosphäre Magnetosphäre
AIT künstliche ionospheric Turbulenzen
AMISR Erweiterte Modular Incoherent Scatter Radar
API künstlichen periodischen Unregelmäßigkeiten
APL künstlichen Plasmaschicht
 
BRIOCHE Grundlagenforschung auf Ionosphärische Eigenschaften und Wirkungen
 
CEDAR Kupplung, Energetik und Dynamik der Atmosphäre Regionen
CLUSTER Europäische Weltraumorganisation Mission mit vier identischen Satelliten auf Magnetosphäre der Erde in drei Dimensionen zu untersuchen
CME koronaler Massenauswurf
CNES Centre National d'Etudes Spatiales (Raumfahrtbehörde Frankreichs)
CPCP Querpolarkappe (oder transpolaren) Potential
 
DARPA Defense Advanced Research Projects Agency
dBW Kraftverhältnis in Dezibel (dB) der gemessenen Leistung 1 Watt verwiesen
DEMETER Detektion von elektromagnetischer Emission Tragene Von Erdbeben Regionen
DMSP Defense Meteorological Satellite Program '
DOD Department of Defense
DSX (Air Force) Demonstration und Science Experiments
 
EISCAT Europäische Incoherent Scatter Verband
EIW Erd-Ionosphäre Wellenleiter
ELF extrem niederfrequente
EM elektromagnetisch
EMIC Elektromagnetische Ionen Zyklotron (Wellen)
epop erweiterte Polar Outflow Probe
EPSCoR Versuchsprogramm zur Competitive Research Stimulieren
ERC Engineering Research Center
ERG Erregung und Strahlen in Geospace
ERP effektive Strahlungsleistung
 
FAI Feld ausgerichtet Unregelmäßigkeit
FAST Schnelle Auroral Snapshot
 
GHz Gigahertz
GIMA Geophysical Institute Magnetometer-Array
GPS

Global Positioning System

GNADE Gravity Recovery And Climate Experiment
GW Gigawatt
HAARP Aktive Sonnenhochfrequenzforschungsprogramm
HF Hochfrequenz (Radar)
IAR ionospheric Alfven-Resonator
ICD ionosphärischen Stromantrieb
IM ionospheric Änderungen
IRI ionosphärischen Forschungsinstrument
ISR inkohärente Streuung Radar
ITM Ionosphäre Thermomagnetosphäre
LWA Langwelligen Array
MEO Erdumlaufbahnen
MI Magneto-Ionosphäre
MLT Mesosphäre und unteren Troposphäre
FRAU magnetosonische
MUIR Modular UHF Ionosphere Radar
NASA National Aeronautics and Space Administration
NRC National Research Council
NRL Naval Research Laboratory
NSF National Science Foundation
O & M Betrieb und Wartung
PFISR Poker Flat Incoherent Scatter Radar ISR (silent P)
PI Principal Investigator
PMC polar mesospheric Wolke
PMSE polaren Mesosphäre Sommer echo
RAX Radio Aurora Explorer
Resonanz Russisch-geführte Mission mit vier ähnlichen Raumfahrzeug an Plasmaparameter der inneren Magnetosphäre der Erde zu messen.
RF Radiofrequenz
RIA Radio-induzierte aurora
Risør Resolute Bay Incoherent Scatter Radar
ROM grobe Größenordnung
SAID subauroral Ionendrift
SAPS subauroral Polarisationsstrom
SAW / SA Scher Alfvén Welle
SBIR Small Business Innovation Research
SEHEN stimulierte elektromagnetische Emission
SPEAR Weltraumplasma Exploration von Active Radar
SRI Stanford Research Institute International
STC Science and Technology Center
SuperDARN Super Doppel Auroral Radar Netzwerk
SWMI

Sonnenwind-Magneto-Ionosphäre

TARANIS Werkzeug für die Analyse von Strahlungen von Lightnings und Sprites
TEC Gesamtelektroneninhalt
THEMIS Zeitgeschichte Events und Großräumige Interaktionen während Substürme
UHF Ultrahochfrequenz-
ULF ultraniedrigen Frequenz
VHF Ultrakurzwelle
VIPIR Vielseitig Interferometric Pulsed Ionosphärische Radar
VLA Very Large Array
VLF sehr niedriger Frequenz

Ein künstliches Klima durch SRM Geo-Engineering

 

Sogenannte "Chemtrails" sind SRM Geoengineering-Forschungs-Experimente

 

Illegale Feldversuche der SRM Technik, weltweit.

 

 

Illegale militärische und zivile GE-Forschungen finden in einer rechtlichen Grauzone statt.

 

Feldversuche oder illegale SRM Interventionen wurden nie in nur einem einzigen Land der Welt,  je durch ein Parlament gebracht, deshalb sind sie nicht legalisiert und finden in einer rechtlichen Grauzone der Forschung statt. Regierungen wissen genau, dass sie diese Risiko-Forschung, die absichtliche Veränderung mit dem Wetter nie durch die Parlamente bekommen würden..

Climate-Engineering

HAARP - Die Büchse der Pandora in militärischen Händen

 

 

Illegale zivile und militärische SRM Experimente finden 7 Tage die Woche (nonstop) rund um die Uhr statt. 

 

Auch Nachts - trotz Nacht-

Flugverbot.

 

Geo-Engineering Forschung

 

 

Der Wissenschaftler David Keith, der die Geo-Ingenieure Ken Caldeira und Alan Robock in ihrer Arbeit unterstütztsagte auf einem Geo-Engineering - Seminar am 20. Februar 2010, dass sie beschlossen hätten, ihre stratosphärischen Aerosol-Modelle von Schwefel auf Aluminium umzustellen.

 

Niemand auf der ganzen Welt , zumindest keiner der staatlichen Medien berichtete von diesem wichtigen Ereignis.

 

 

 

 

Wissenschaftler planen 10 bis 20 Megatonnen hoch toxischer Materialien wie Aluminium, synthetischen Nanopartikeln jedes Jahr in unserer Atmosphäre auszubringen.

 

Die Mengenangaben von SRM Materialien werden neuerdings fast immer in Teragramm berechnet. 

 

  1 Teragramm  = 1 Megatonne

  1 Megatonne  = 1 Million Tonnen

 

 

SAI = Stratosphärische

Aerosol Injektionen mit toxischen Materialen wie:

 

  • Aluminiumoxide
  • Black Carbon 
  • Zinkoxid 
  • Siliciumkarbit
  • Diamant
  • Bariumtitanat
  • Bariumsalze
  • Strontium
  • Sulfate
  • Schwefelsäure 
  • Schwefelwasserstoff
  • Carbonylsulfid
  • Ruß-Aerosole
  • Schwefeldioxid
  • Dimethylsulfit
  • Titan
  • Lithium
  • Kalkstaub
  • Titandioxid
  • Natriumchlorid
  • Meersalz 
  • Calciumcarbonat
  • Siliciumdioxid
  • Silicium
  • Bismuttriiodid (BiI3
  • Polymere
  • Polymorph von TiO2

 


 

 

 

April 2016 

Aerosol Experiments Using Lithium and Psychoactive Drugs Over Oregon.

 

 

SKYGUARDS: Petition an das Europäische Parlament

 

 

Wir haben keine Zeit zu verlieren!

 

 

 

Klage gegen Geo-Engineering und Klimapolitik 

 

Der Rechtsweg ist vielleicht die einzige Hoffnung, Geo-Engineering-Programme zum Anhalten zu bewegen. Paris und andere Klimaabkommen schaffen Ziele von rechtlich international verbindlichen Vereinbarungen. Wenn sie erfolgreich sind, werden höchstwahrscheinlich SRM-Programme ohne ein ordentliches Gerichtsverfahren legalisiert. Wenn das geschieht, wird das unsere Fähigkeit Geoengineering zu verhindern und jede Form von rechtlichen Maßnahmen zu ergreifen stark behindern.

 

Ziel dieser Phase ist es, Mittel zu beschaffen um eine US- Klage vorzubereiten. Der Hauptanwalt Wille Tierarzt wählt qualifizierte Juristen aus dem ganzen Land aus, um sicher zu stellen, dass wir Top-Talente sichern, die wir für unser langfristiges Ziel einsetzen.

 

 

Die Fakten sind, dass seit einem Jahrzehnt am Himmel illegale Wetter -Änderungs-Programme stattfinden, unter Einsatz des Militärs im Rahmen der NATO, ohne Wissen oder Einwilligung der Bevölkerung..

EU-Konferenz und Petition über Wettermodifizierung und Geoengineering in Verbindung mit HAARP Technologien

 

Die Zeit ist gekommen. Anonymous wird nicht länger zusehen. Am 23. April werden wir weltweit gegen Chemtrails und Geoengineering friedlich demonstrieren.

 

Anonymous gegen Geoengineering 

 

 

Wir waren die allerletzten Zeit Zeugen eines normalen natürlichen blauen Himmels.

 

NIE WIEDER WIRD DER HIMMEL SO BLAU SEIN.

 

 

Heute ist der Himmel nicht mehr blau, sondern eher rot oder grau. 

 

 

Metapedia –

Die alternative Enzyklopädie

 

http://de.metapedia.org/wiki/HAARP

 

http://de.metapedia.org/wiki/Chemtrails

 

 

ALLBUCH -

Die neue Enzyklopädie

 

http://de.allbuch.online/wiki/Chemtrails Chemtrails

http://de.allbuch.online/wiki/GeoEngineering GeoEngineering

http://de.allbuch.online/wiki/HAARP HAARP

 

 

 

 

 

SRM - Geoengineering

Aluminium anstatt Schwefeloxid

 

Im Zuge der American Association for the Advancement of Science (AAAS) Conference 2010, San Diego am 20. Februar 2010, wurde vom kanadischen Geoingenieur David W. Keith (University of Calgary) vorgeschlagen, Aluminium anstatt Schwefeldioxid zu verwenden. Begründet wurde dieser Vorschlag mit 1) einem 4-fach größeren Strahlungsantrieb 2) einem ca. 16-fach geringeren Gerinnungsfaktor. Derselbe Albedoeffekt könnte so mit viel geringeren Mengen Aluminium, anstatt Schwefel, bewerkstelligt werden. [13]

 

Mehr Beweise als dieses Video braucht man wohl nicht. >>> Aerosol-Injektionen

 


Das "Geo-Engineering" Klima-Forschungsprogramm der USA wurde direkt dem Weißen Haus unterstellt,

bzw. dort dem White House Office of Science and Technology Policy (OSTP) zugewiesen. 

 

 

Diese Empfehlung lassen bereits das Konfliktpotential dieser GE-Forschung erahnen.

 

 

 

 

 

In den USA fällt Geo-Engineering unter Sicherheitspolitik und Verteidigungspolitik: 

 

 

Geo-Engineering als Sicherheitspolitische Maßnahme..

 

Ein Bericht der NASA merkt an, eine Katastrophensituation könnte die Entscheidung über SRM maßgeblich erleichtern, dann würden politische und ökonomische Einwände irrelevant sein. Die Abschirmung von Sonnenlicht durch SRM Maßnahmen wäre dann die letzte Möglichkeit, um einen katastrophalen Klimawandel abzuwenden.

 

maßgeblich erleichtern..????

 

Nach einer Katastrophensituation sind diese ohnehin illegalen geheimen militärischen SRM Programme wohl noch leichter durch die Parlamente zu bringen unter dem Vorwand der zivilen GE-Forschung. 

 

 

 


Der US-Geheimdienst CIA finanziert mit 630.000 $ für die Jahre   2013/14 

Geoengineering-Studien. Diese Studie wird u.a. auch von zwei anderen staatlichen Stellen NASA und NOAA finanziert. 

 

WARUM SIND DIESE LINKS DER CIA / NASA / NOAA STUDIE ALLE AUS DEM INTERNET WEG ZENSIERT WORDEN, WENN ES DOCH NICHTS ZU VERBERGEN GIBT...?

 

Um möglichst keine Spuren zu hinterlassen.. sind wirklich restlos alle Links im Netz entfernt worden. 

 

 

 

 

 

Es existieren viele Vorschläge zur technologischen Umsetzung des stratosphärischen Aerosol- Schildes.

 

Ein Patent aus dem Jahr 1991 behandelt das Einbringen von Aerosolen in die Stratosphäre

(Chang 1991).

 

Ein neueres Patent behandelt ein Verfahren, in dem Treibstoffzusätze in Verkehrsflugzeugen zum Ausbringen reflektierender Substanzen genutzt werden sollen (Hucko 2009).

 

 

 

Die von Microsoft finanzierte Firma Intellectual Ventures fördert die Entwick­lung eines „Stratoshield“ genannten Verfahrens, bei dem die Aerosolerzeugung in der Strato­sphäre über einen von einem Ballon getragenen Schlauch vom Erdboden aus bewirkt werden soll.

 

CE-Technologien wirken entweder symptomatisch oder ursächlich

 

Symptomatisch wirkend: 

Modifikation durch SRM-Geoengineering- Aerosole in der Stratosphäre

 

Ursächlich wirkend: 

Reduktion der CO2 Konzentration (CDR) 

 

Effekte verschiedener Wolkentypen

 

Dicke, tief hängende Wolken reflektieren das Sonnenlicht besonders gut und beeinflussen kaum die Energie, die von der Erde als langwellige Infrarotstrahlung abgegeben wird. Hohe Wolken sind dagegen kälter und meist dünner. Sie lassen daher mehr Sonnenlicht durch, dafür speichern sie anteilig mehr von der langwelligen, abgestrahlten Erdenergie. Um die Erde abzukühlen, sind daher tiefe Wolken das Ziel der Geoingenieure.

 

 

Zirruswolken wirken also generell erwärmend (Lee et al. 2009). Werden diese Wolken künstlich aufgelöst oder verändert, so wird sich in der Regel ein kühlender Effekt ergeben.

 

Nach einem Vorschlag von Mitchell et al.  (2009) könnte dies durch ein Einsäen von effizienten Eiskeimen bei der Wolkenbildung geschehen.

 

 

Eiskeime werden nur in sehr geringer Menge benötigt und könnten beispielsweise durch Verkehrs-Flugzeuge an geeigneten Orten ausgebracht werden. Die benötigten Materialmengen liegen dabei im Bereich von einigen kg pro Flug.

 

 

Die RQ-4 Global Hawk fliegt etwa in 20 Kilometer Höhe ohne Pilot.

1 - 1,5  Tonnen Nutzlast.

 

Instead of visualizing a jet full of people, a jet full of poison.

 

 

Das Militär hat bereits mehr Flugzeuge als für dieses Geo-Engineering-Szenario erforderlich wären, hergestellt. Da der Klimawandel eine wichtige Frage der nationalen Sicherheit ist [Schwartz und Randall, 2003], könnte das Militär für die Durchführung dieser Mission mit bestehenden Flugzeugen zu minimalen Zusatzkosten sein.

 

http://climate.envsci.rutgers.edu/pdf/GRLreview2.pdf

 

 

 

Die künstliche Klima-Kontrolle durch GE

 

Dies sind die Ausbringung von Aerosolpartikeln in der Stratosphäre, sowie die Erhöhung der Wolkenhelligkeit in der Troposphäre mithilfe von künstlichen Kondensationskeimen.

 

 

 

Brisanz von Climate Engineering  (DFG)

 

Climate-Engineering wird bei Klimakonferenzen (z.B. auf dem Weltklimagipfel in Doha) zunehmend diskutiert. Da die Maßnahmen für die angestrebten Klimaziele bisher nicht greifen, wird Climate Engineering als alternative Hilfe in Betracht gezogen.

 

 

x

 

Umweltaktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Dr. Rosalie Bertell, berichtet in Ihrem Buch »Kriegswaffe Planet Erde« über die Folgewirkungen und Auswirkungen diverser (Kriegs-) Waffen..

 

Bild anklicken
Bild anklicken

 

Dieses Buch ist ein Muss für jeden Bürger auf diesem Planeten.

 

..Indessen gehen die Militärs ja selbst gar nicht davon aus, dass es überhaupt einen Klimawandel gibt, wie wir aus Bertell´s Buch wissen (Hamilton in Bertell 2011).

 

Sondern das, was wir als Klimawandel bezeichnen, sind die Wirkungen der immer mehr zunehmenden

Wetter-Manipulationen

und Eingriffe ins Erdgeschehen mittels Geoengineering, insbesondere durch die HAARP-ähnlichen Anlagen, die es inzwischen in aller Welt gibt..

 

Bild anklicken
Bild anklicken

 

 

Why in the World are they spraying 

 

Durch die bahnbrechenden Filme von Michael J. Murphy "What in the World Are They Spraying?" und "Why in the world are the Spraying?" wurden Millionen Menschen die Zerstörung durch SRM-Geoengineering-Projekte vor Augen geführt. Seitdem bilden sich weltweit Bewegungen gegen dieses Verbrechen.

 

 

Die Facebook Gruppe Global-Skywatch hat weltweit inzwischen schon über 90.000 Mitglieder und es werden immer mehr Menschen, die die Wahrheit erkennen und die "gebetsmühlenartig" verbreiteten Lügengeschichten der Regierung und Behörden in Bezug zur GE-Forschung zu Recht völlig hinterfragen. 

 

Bild anklicken: Untertitel in deutscher Sprache
Bild anklicken: Untertitel in deutscher Sprache

 

 


ALBEDO ENHANCEMENT BY STRATOSPHERIC SULFUR INJECTIONS


http://faculty.washington.edu/stevehar/Geoengineering_packet.pdf

 

SRM Programme - Ausbringung durch Flugzeuge 

 

 

 

Die Frage die bleibt, ist die Antwort auf  Stratosphärische Aerosol- Injektions- Programme und die tägliche Umweltzer-störung auf unserem Planeten“

 

 

 

Die Arbeit von Brovkin et al. (2009) zeigt für ein Emissionsszenario ohne Emissionskontrolle, dass der Einsatz von RM für mehrere 1000 Jahre fortgesetzt werden muss, je nachdem wie vollständig der Treibhausgas-induzierte Strahlungsantrieb kompensiert werden soll.

 

 

 

Falls sich die Befürchtung bewahrheitet, dass eine Unterbrechung von RM-Maßnahmen zu abruptem Klimawandel führt, kann sich durch den CE-Einsatz ein Lock-in-Effekt ergeben. Die hohen gesamtwirtschaftlichen Kosten dieses abrupten Klimawandels würden sozusagen eine Weiterführung der RM-Maßnahmen erzwingen.

 

 

 

 

Ausbringungsmöglichkeiten

 

Neben den Studien von CSEPP (1992) und Robock et al. (2009), ist insbesondere die aktuelle Studie von McClellan et al. (2010) hervorzuheben. Für die Ausbringung mit Flugsystemen wird angenommen, dass das Material mit einer Rate von 0,03 kg/m freigesetzt wird. Es werden Ausbringungshöhen von 13 bis 30 km untersucht.

 

 

 

 

Bestehende kleine Düsenjäger, wie der F-15C Eagle, sind in der Lage in der unteren Stratosphäre in den Tropen zu fliegen, während in der Arktis größere Flugzeuge wie die KC-135 Stratotanker oder KC-10 Extender in der Lage sind, die gewünschten Höhen zu erreichen.

x

 

SRM Protest-Märsche gleichzeitig in circa 150 Städten - weltweit.

 

Geoengineering-Forschung als Plan B für eine weltweit verfehlte Klimapolik. 

 

Bild anklicken:
Bild anklicken:

 

Staaten führen illegale Wetter-Änderungs-Techniken als globales Experiment gegen den Klimawandel durch, geregelt über die UN, ausgeführt durch die NATO, mit militärischen Flugzeugen werden jährlich 10-20 Millionen Tonnen hoch giftiger Substanzen in den Himmel gesprüht..

 

Giftige Substanzen, wie Aluminium, Barium, Strontium, die unsere Böden verseuchen und die auch auf Dauer den ph-Wert des Bodens deutlich verändern würden. Es sind giftige Substanzen, wie Schwefel, welches die Ozonschicht systematisch zerstören würde. 

 

x

 

 

 

Weltweite  Protestmärsche gegen globale Geoengineering Experimente finden am 25. April 2015 in all diesen Städten gleichzeitig statt:

 

 

 

AUSTRALIEN - (Adelaide)

AUSTRALIEN - (Albury-Wodonga)

AUSTRALIEN - (Bendigo)

AUSTRALIEN - (Brisbane)

AUSTRALIEN - (Byron Bay)

AUSTRALIEN - (Cairns)

AUSTRALIEN - (Canberra)

AUSTRALIEN - (Darwin)

AUSTRALIEN - (Gold Coast)

AUSTRALIEN - (Hobart)

AUSTRALIEN - (Melbourne)

AUSTRALIEN - (Newcastle)

AUSTRALIEN - (New South Wales, Byron Bay)

AUSTRALIEN - (Perth)

AUSTRALIEN - (Port Macquarie)

AUSTRALIEN - (South Coast NSW)

AUSTRALIEN - (South East Qeensland)

AUSTRALIEN - (Sunshine Coast)

AUSTRALIEN - (Sydney)

AUSTRALIEN - (Tasmania)

BELGIEN - (Brüssel)

BELGIEN - (Brüssel Group)

BRASILIEN - (Curitiba)

BRASILIEN - (Porto Allegre)

BULGARIEN - (Sofia)

Kanada - Alberta - (Calgary)

Kanada - Alberta - (Edmonton)

Kanada - Alberta - (Fort Saskatchewan)

Kanada - British Columbia - (Vancouver Group)

Kanada - British Columbia - (Victoria)

Kanada - Manitobak - (Winnipeg)

Kanada – Neufundland

Kanada - Ontario - (Barrie)

Kanada - Ontario - (Cambridge)

Kanada - Ontario - (Hamilton)

Kanada - Ontario - (London)

Kanada - Ontario - (Toronto)

Kanada - Ontario  - (Ottawa)

Kanada - Ontario - (Windsor)

Kanada - Québec - (Montreal)

KOLUMBIEN - (Medellin)

ZYPERN

KROATIEN - (Zagreb)

DÄNEMARK - (Aalborg)

DÄNEMARK - (Kopenhagen)

DÄNEMARK - (Odense)

ESTLAND - (Tallinn)

Ägypten (Alexandria)

FINNLAND - (Helsinki)

FRANKREICH - (Paris)

DEUTSCHLAND - (Berlin)

DEUTSCHLAND - (Köln)

DEUTSCHLAND - (Düsseldorf)

DEUTSCHLAND - HESSEN - (Wetzlar)

GRIECHENLAND - (Athens)

GRIECHENLAND - (Attica)

Ungarn (Budapest)

IRLAND - (Cork City)

IRLAND - (Galway)

ITALIEN - (Milano)

Italien - Sardinien - (Cagliari)

MAROKKO - (Rabat)

NIEDERLANDE - (Den Haag)

NIEDERLANDE - (Groningen)

NEUSEELAND - (Auckland)

NEUSEELAND - (Christchurch)

NEUSEELAND - (Hamilton)

NEUSEELAND - (Nelson)

NEUSEELAND - (New Plymouth)

NEUSEELAND - (Takaka)

NEUSEELAND - (Taupo)

NEUSEELAND - (Wellington)

NEUSEELAND - (Whangerei)

NEUSEELAND - WEST COAST - (Greymouth)

NORWEGEN-(Bergen)

NORWEGEN - (Oslo)

PORTUGAL - (Lissabon)

SERBIEN - (Glavni Gradovi)

SERBIEN - (Nis)

SLOWENIEN

SPANIEN - (Barcelona)

SPANIEN - (La Coruna)

SPANIEN - (Ibiza)

SPANIEN - (Murcia)

SPANIEN - (San Juan - Alicante)

SCHWEDEN - (Gothenburg)

SCHWEDEN - (Stockholm)

SCHWEIZ - (Bern)

SCHWEIZ - (Genf)

SCHWEIZ - (Zürich)

UK - ENGLAND - (London)

UK - ISLE OF MAN - (Douglas)

UK - Lancashir - (Burnley)

UK - Scotland - (Glasgow)

UK - Cornwall - (Truro)

USA - Alaska - (Anchorage)

USA - Arizona - (Flagstaff)

USA - Arizona - (Tucson)

USA - Arkansas - (Hot Springs)

USA - Kalifornien - (Hemet)

USA - CALIFORINA - (Los Angeles)

USA - Kalifornien - (Redding)

USA - Kalifornien - (Sacramento)

USA - Kalifornien - (San Diego)

USA - Kalifornien - (Santa Cruz)

USA - Kalifornien - (San Francisco)

USA - Kalifornien - Orange County - (Newport Beach)

USA - Colorado - (Denver)

USA - Connecticut - (New Haven)

USA - Florida - (Boca Raton)

USA - Florida - (Cocoa Beach)

USA - Florida - (Miami)

USA - Florida - (Tampa)

USA - Georgia - (Gainesville)

USA - Illinois - (Chicago)

USA - Hawaii - (Maui)

USA - Iowa - (Davenport)

USA - Kentucky - (Louisville)

USA - LOUISIANA - (New Orleans)

USA - Maine - (Auburn)

USA - Maryland - (Easton)

USA - Massachusetts - (Worcester)

USA - Minnesota - (St. Paul)

USA - Missouri - (St. Louis)

USA - Montana - (Missoula)

USA - NEVADA - (Black Rock City)

USA - NEVADA - (Las Vegas)

USA - NEVADA - (Reno)

USA - New Jersey - (Red Bank)

USA - New Mexico (Northern)

USA - NEW YORK - (Ithaca)

USA - NEW YORK - (Long Island)

USA - NEW YORK - (New York City)

USA - NORTH CAROLINA - (Asheville)

USA - NORTH CAROLINA - (Charlotte)

USA - NORTH CAROLINA - (Greensboro)

USA - Oregon - (Ashland)

USA - Oregon - (Portland)

USA - Pennsylvania - (Harrisburg)

USA - Pennsylvania - (Pittsburgh)

USA - Pennsylvania - (West Chester)

USA - Pennsylvania - (Wilkes - Barre)

USA - SOUTH CAROLINA - (Charleston)

USA - Tennessee - (Memphis)

USA - Texas - (Austin)

USA - Texas - (Dallas / Metroplex)

USA - Texas - (Houston)

USA - Texas - (San Antonio)

USA - Vermont - (Burlington)

USA - Virginia - (Richmond)

USA - Virginia - (Virginia Beach)

USA - WASHINGTON - (Seattle)

USA - Wisconsin - (Milwaukee)

 

Bild anklickem: Holger Strom Webseite
Bild anklickem: Holger Strom Webseite

 

Der Film zeigt eindrucksvolle Beispiele, beginnend beim Einsatz der Atombomben mit ihren schrecklichen Auswirkungen bis hin zu den gesundheitszerstörenden, ja tödlichen Hinterlassenschaften der Atomenergienutzung durch die Energiewirtschaft. Eine besondere Stärke des Films liegt in den Aussagen zahlreicher, unabhängiger Fachleute. Sie erläutern mit ihrem in Jahrzehnten eigener Forschung und Erfahrung gesammelten Wissen Sachverhalte und Zusammenhänge, welche die Befürworter und Nutznießer der Atomtechnologie in Politik, Wirtschaft und Militärwesen gerne im Verborgenen halten wollen.

                                             

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Edmund Lengfelder

 

 

Nicht viel anders gehen Politiker/ Abgeordnete des Deutschen Bundestages mit der hoch toxischen riskanten SRM Geoengineering-Forschung um, um diese riskante Forschung durch die Parlamente zu bekommen.

 

Es wird mit gefährlichen Halbwissen und Halbwahrheiten gearbeitet. Sie werden Risiken vertuschen, verdrehen und diese Experimente als das einzig Richtige gegen den drohenden Klimawandel verkaufen. Chemtrails sind Stratosphärische Aerosol Injektionen, die  illegal auf globaler Ebene stattfinden, ohne jeglichen Parlament-Beschluss der beteiligten Regierungen.

 

Geoengineering-Projekte einmal begonnen, sollen für Jahrtausende fortgeführt werden - ohne Unterbrechung (auch bei finanziellen Engpässen oder sonstigen Unruhen) um nicht einen Umkehreffekt  auszulösen.

 

Das erzählt Ihnen die Regierung natürlich nicht, um diese illegale hochgefährliche RM Forschung nur ansatzweise durch die Parlamente zu bringen.

 

Spätestens seit dem Atommüll-Skandal mit dem Forschungs-Projekt ASSE wissen wir Bürger/Innen, wie Politik und Wissenschaft mit Forschungs-Risiken umgehen.. Diese Gefahren und Risiken werden dann den Bürgern einfach verschwiegen. 

 

 


 

 

www.climate-engineering.eu

 

Am 30. September 2012 ist eine neue Internetplattform zu Climate Engineering online gegangen www.climate-engineering.eu  

 

Die Plattform enthält alle neuen Infos -Publikationen, Veranstaltungen etc. zu Climate-Engineering.

 

 

 

 

Gezielte Eingriffe in das Klima?

Eine Bestandsaufnahme der Debatte zu Climate Engineering

Kieler Earth Institute

 

 

Climate Engineering:

Ethische Aspekte

Karlsruher Institut für Technologie

 

 

Climate Engineering:

Chancen und Risiken einer Beeinflussung der Erderwärmung. Naturwissenschaftliche und technische Aspekte

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, Leipzig

 

Climate Engineering:

Wirtschaftliche Aspekte 

Kiel Earth Institute

 

 

Climate Engineering:

Risikowahrnehmung, gesellschaftliche Risikodiskurse und Optionen der Öffentlichkeitsbeteiligung

Dialogik Stuttgart

 

 

Climate Engineering:

Instrumente und Institutionen des internationalen Rechts

Universität Trier

 

 

Climate Engineering:

Internationale Beziehungen und politische Regulierung

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

 

 

Illegale Atmosphären-Experimente finden in Deutschland  seit  2012 „täglich“ am Himmel statt.

 

Chemtrails  -  Verschwörung am Himmel ? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

 

Auszug aus dem Buch: 

 

Ich behaupte, dass in etwa 2 bis 3 mal pro Woche, ungefähr ein halbes Dutzend  von frühmorgens bis spätabends in einer Art und Weise Wien überfliegen, die logisch nicht erklärbar ist. Diese Maschinen führen über dem Stadtgebiet manchmal auffällige Steig- und Sinkflüge durch , sie fliegen Bögen und sie drehen abrupt ab. Und sie hinterlassen überall ihre dauerhaft beständigen Kondensstreifen, welche auch ich Chemtrails nenne. Sie verschleiern an manchen Tagen ganz Wien und rundherum am Horizont ist strahlend blauer ...
Hier in diesem Buch  aus dem Jahr 2005 werden die anfänglichen stratosphärischen SRM-Experimente am Himmel beschrieben... inzwischen fliegen die Chemie-Bomber ja 24 h Nonstop, rund um die Uhr.

 

 

 

 

Weather Modification Patente

 

http://weatherpeace.blogspot.de

 

Umfangreiche Liste der Patente

http://www.geoengineeringwatch.org/links-to-geoengineering-patents/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Pat Mooney - Er ist Gründer und Geschäftsführer der kanadischen Umweltschutzorganisation ETC Group in Ottawa.

 

Im Jahr 1975 tat sich der US-Geheimdienst CIA mit Newsweek zusammen und warnte vor globaler Abkühlung. Im selben Jahr wiesen britische Wissenschaftler die Existenz eines Lochs in der Ozonschicht über der Antarktis nach und die UN-Vollversammlung befasste sich mit identischen Anträgen der Sowjetunion und der USA für ein Verbot von Klimamanipulationen, die militärischen Zwecken dienen. Dreißig Jahre später redeten alle - auch der US-Präsident über globale Erwärmung. 

 

Wissenschaftler warnten, der Temperaturanstieg über dem arktischen Eis  und im sibirischen Permafrost könnte in die Klimakatastrophe führen, und der US-Senat erklärte sich bereit , eine Vorlage zu prüfen, mit der Eingriffe in das Klima erlaubt werden sollten. 

 

Geo-Engineering ist heute Realität. Seit dem Debakel von Kopenhagen bemüht sich die große Politik zusammen mit ein paar Milliardären verstärkt darum, großtechnische Szenarien zu prüfen und die entsprechenden Experimente durchzuführen.

 

Seit Anfang 2009 überbieten sich die Medien mit Geschichten über Geoengineering als "Plan B". Wissenschaftliche Institute und Nobelpreisträger legen Berichte und Anträge vor, um die Politik zur Finanzierung von Feldversuchen zu bewegen. Im britischem Parlament wie im US-Kongress haben die Anhörungen schon begonnen. Anfang 2010 berichteten Journalisten, Bill Gates investiere privat in Geoengineering-Forschung und werde bei Geoengineering-Patenten zur Senkung der Meerestemperatur und zur Steuerung von Hurrikanen sogar als Miterfinder genannt. Unterdesssen hat Sir Richard Branson - Gründer und Besitzer der Fluglinie Virgin Air - verkündet, er habe eine Kommandozentrale für den Klimakrieg eingerichtet und sei für alle klimatechnischen Optionen offen. Zuvor hatte er 25 Millionen Dollar für eine Technik ausgesetzt, mit der sich die Stratosphäre reinigen lässt. 

 

Einige der reichsten Männer der Welt (z.B. Richard Branson und Bill Gates ) und die mächtigsten Konzerne (z.B. Shell , Boeing ) werden immer beteiligt.

 

Geoengineering Karte - ETC Group

 

ETC Group veröffentlicht eine Weltkarte über Geoengineering-Experimente, die groß angelegte Manipulation des Klimas unserer Erde.  Zwar gibt es keine vollständige Aufzeichnung von Wetter und Klima-Projekten in Dutzenden von Ländern, diese Karte ist aber der erste Versuch, um den expandierenden Umfang der Forschungs-Experimente zu dokumentieren. 

 

Fast 300 Geo-Engineering-Projekte / Experimente sind auf der Karte vertreten, die zu den verschiedenen Arten von Klima-Änderungs-Technologien gehören.

Einfach anklicken und vergrößern..
Einfach anklicken und vergrößern..

 

Aus der Sicht der reichen Länder (und ihrer Unternehmen) erscheint Geoengineering einfach perfekt. Es ist machbar. Es ist (relativ) billig. Und es erlaubt der Industrie, den Umbau unserer Wirtschaft und Produktionsweise für überflüssig zu erklären.

 

Das wichtigste aber ist: Geoengineering braucht keinerlei internationale Übereinkunft. Länder, Unternehmen, ja sogar superreiche Geo-Piraten können es auf eigene Faust durchziehen. Eine bescheidene >Koalition der Willigen< genügt vollauf, und eine Handvoll Akteure kann den Planeten nach Belieben umbauen.

 

Damit wir es nicht vergessen:

 

Seit 1945  führten die USA, die UdSSR, England, Frankreich und später auch China mehr als 2000 Atomtests durch – über und unter der Erde und ohne Rücksicht auf die zu erwartenden Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt weltweit. Niemand wurde um Erlaubnis gefragt. Wenn das Weltklima zu kippen droht, werden sie da wirklich vor einseitigen Entscheidungen zurückschrecken? 

 

 

 

Warum ist Geo-Engineering nicht akzeptabel..?

 

SRM Geoengineering kann nicht im Labor getestet werden: Es ist keine experimentelle Labor-Phase möglich, um einen spürbaren Einfluss auf das Klima zu haben. Geo-Engineering muss massiv eingesetzt werden.

 

Experimente oder Feldversuche entsprechen tatsächlich den Einsatz in der realen Welt, da kleine Tests nicht die Daten auf Klimaeffekte liefern.

 

Auswirkungen für die Menschen und die biologische Vielfalt würden wahrscheinlich sofort massiv und möglicherweise irreversibel sein.

 

 

 

 

Hände weg von Mutter Erde (HOME) ist eine weltweite Kampagne, um unserem kostbaren Planeten Erde, gegen die Bedrohung durch Geo-Engineering-Experimente zu verteidigen. Gehen Sie mit uns, um eine klare Botschaft an die Geo-Ingenieure und die Regierungen weltweit zu senden, dass unsere Erde kein ein Labor ist.

 

x

Liste der (SRM) Geoengineering-Forschung

Hier anklicken:
Hier anklicken:

http://www.ww.w.givewell.org/files/shallow/geoengineering/Geoengineering research funding 10-9-13.xls

 

Weltweite Liste der Geoengineering-Forschung SRM Forschungs Länder: 

 

Großbritannien, Vereinigte Staaten Amerika, Deutschland, Frankreich, Norwegen, Finnland, Österreich und Japan.

 

 

In "NEXT BANG!" beschreibt Pat Money neue Risikotechnologien, die heute von Wissenschaftlern, Politikern und mächtigen Finanziers aktiv für den kommerziellen Einsatz vorbereitet werden:

 

Geo-Engineering, Nanotechnologie, oder die künstliche >Verbesserung< des menschlichen Körpers.

 

"Die  Brisanz des Buches liegt darin, dass es zeigt, wie die Technologien, die unsere Zukunft bestimmen könnten, heute zum großflächigen Einsatz vorbereitet werden – und das weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit. Atomkraft, toxische Chemikalien oder genmanipulierte Organismen konnten deshalb nicht durch demokratische Entscheidungen verhindert werden, weil hinter ihnen bereits eine zu große ökonomische und politische Macht stand, als ihre Risiken vielen Menschen erst bewusst wurden.

 

Deshalb dürfen wir die Diskussion über Geoengineering, Nanotechnologie, synthetische Biologie  und die anderen neuen Risikotechnologien nicht länger den selbsternannten Experten überlassen. Die Entscheidungen über ihren künftigen Einsatz fallen jetzt - es ist eine Frage der Demokratie, dass wir alle dabei mitreden."

 

Ole von UexküllDirektor der Right Livelihood Award Foundation, die den Alternativen Nobelpreis vergibt

 

 

Vanishing of the Bees - No Bees, No Food !

 

Verschwinden der Bienen  - Keine Bienen, kein Essen !

 

http://www.beeheroic.com/geoengineering-and-environment

http://www.beeheroic.com/resources

 

 

 

 

 

Solar Radiation Management = SRM

Es ist zu beachten, dass SRM Maßnahmen zwar auf kurzer Zeitskala wirksam werden können, die Dauer ihres Einsatzes aber an der Lebensdauer des CO-2 gebunden ist, welches mehrere Tausend Jahre beträgt.

 

CDR- Maßnahmen hingegen müssten über einen sehr langen Zeitraum (viele Jahrzehnte) aufgebaut werden, ihr Einsatz könnte allerdings beendet werden, sobald die CO2 Konzentration wieder auf ein akzeptables Niveau gesenkt ist. Entsprechende Anstrengungen vorausgesetzt, könnte dies bereits nach einigen Hundert Jahren erreicht sein.

 

CDR Maßnahmen: sind relativ teuer und arbeiten viel zu langsam. Bis sie wirken würden, vergehen viele Jahrzehnte

 

Solar Radiation Management SRM Maßnahmen: billig.. und schnell..

 

 

Quelle: Institut für Technikfolgenabschätzung

 

 

 

 

 

Solar Radiation Management = SRM

 

Ironie der Geoengineering Forschung:

 

Ein früherer SRM Abbruch hätte einen abrupten sehr heftigen Klimawandel zur Folge, den wir in dieser Schnelligkeit und heftigen Form nie ohne diese SRM Maßnahmen gehabt hätten. 

 

Das, was Regierungen mit den globalen GEO-ENGINEERING-INTERVENTIONEN verhindern wollten, genau das wären dann die globalen Folgeschäden bei der frühzeitigen Beendigung der SRM Forschungs-Interventionen.

 

Wenn sie diese hoch giftigen SAI - Programme  aus wichtigen Gründen vorher abbrechen müssten, droht uns ein abrupter Klimawandel, der ohne diese GE-Programme nie dagewesen wäre. 

 

Das bezeichne ich doch mal  als wahre  reale Satire..